Völkerkunde­museum Universität Zürich

Do, 06.12.2018 | 19:00 UHR
Pelikanstrasse 40 | Zürich

Eintritt frei

Orania

Film von Tobias Linder, Südafrika/Deutschland, 2012.

Orania liegt inmitten Südafrikas unwirtlicher Karoo-Wüste. Es ist ein Privatgrundstück, das 1991 erworben wurde und von 800 Afrikans sprechendnen Buren bewohnt wird. Sie verfolgen und leben die Idee einer eigenen, autonomen Kulturheimat, in der ihre Traditionen und ihre Sprache bewahrt werden können – fernab und separiert vom sozialen Druck, der Kriminalität und Arbeitslosigkeit, welche viele Oranier/innen mit der südafrikanischen «Rainbow Nation» verbinden. Menschen anderer Kulturen oder Ethnien finden sich in Orania nicht. Durch behutsame Beobachtung seiner Protagonist/innen erforscht der Film auf sensible und unvoreingenommene Weise die Mechanismen hinter diesem Experiment einer angestrebten Parallelgesellschaft.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Völkerkunde­museum Universität Zürich


Adresse:

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 634 90 11
Sekretariat: +41 (0)44 634 90 29
musethno@vmz.uzh.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10:00 - 17:00
Donnerstag: 10:00 - 19:00
Samstag: 14:00 - 17:00
Sonntag: 11:00 - 17:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 9 bis «Sihlstrasse»
Tram Nr. 6, 7, 11, 13 bis «Rennweg»

Zugänglichkeit:

Rollstuhl
Das Museum ist durchgehend rollstuhlgängig. Für die Benutzung des Lifts wenden Sie sich bitte an den Empfang. Im Untergeschoss befindet sich eine Toilette für Menschen mit Beeinträchtigung, die ebenfalls mit Hilfe des Lifts erreicht werden kann.

Parkplatz
Das Völkerkundemuseum bietet grundsätzlich keine Parkplätze an. Menschen mit Beeinträchtigungen dürfen jedoch direkt vor dem Museumseingang parkieren. Hierzu ist eine telefonische Anmeldung erforderlich, weil das Eingangstor zeitgerecht aufgeschlossen werden muss.

Gastroangebot:

Das Völkerkundemuseum betreibt beim Museumsempfang eine kleine Caféteria, wo Kaffee, Tee, kalte Getränke und Süssigkeiten gekauft werden können.


Weitere Veranstaltungen

Sichtweisen. Visionen einer Museumspartnerschaft

bild

Begegnung - Spur - Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer

Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer

bild

Karte - Spur - Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter

Karte – Spur – Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter

Sichtweisen. Visionen einer Museumspartnerschaft : Führung durch die Ausstellung mit den Ko-Kuratierenden Marc Meyer und Melanie de Visser. (Dezember)

Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen von Heinrich Harrer : Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Maike Powroznik. (Dezember, Januar, Februar)

Tibet-Teppiche in Nepal – vom Handwerk zum Kommerz : Buchvernissage und Podiumsgespräch mit Christoph Müller und Rudolf Hausammann. (Januar)

bild

Westliche Vorstellungen und Perspektiven von Anderen: Objekte entdecken, Gesellschaften erkunden Begegnung – Spur – Karte und Karte – Spur – Begegnung (Januar)

How Maroons Discovered Useful Plants in the Suriname Rainforest : Lecture by Prof. Dr. Tinde van Andel, researcher at Naturalis Biodiversity Center, Special Professor in Ethnobotany at Wageningen University and Special Professor in History of Botany and Gardens at Leiden University. (Januar)

bild

The Bracewells (Februar)

Türgötter und Teigtaschen auf dem Weg in die Moderne – Zum Neujahrsfest in Asien (Februar)

Karte – Spur – Begegnung. Die Tibet-Sammlungen von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter : Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Martina Wernsdörfer. (Februar)