Völkerkunde­museum Universität Zürich

Do, 10.10.2019 | 18:00 - 19:00 UHR
Pelikanstrasse 40 | Zürich

ZuHören im Steilhang. Körper, Ding und Klang in der Schweiz und im Himalaya

Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Rebekka Sutter, Völkerkundemuseum UZH.

Bewirtschaftete Steilhänge finden sich auf der ganzen Welt als ein Landschaftstyp der Extreme: Terrain, Wetter, jahreszeitliches Arbeiten und die ökologische Fragilität der Umwelt erfordern Achtsamkeit, Ausdauer, Demut und grosses Erfahrungswissen. Die Ausstellung «ZuHören im Steilhang» thematisiert diese Eigenschaften am Beispiel von Arbeitsgeräten und Klängen aus zwei Bereichen nur scheinbar ungleicher Berg-Landwirtschaften: Wildheuen in der Schweiz und Brandrodungsfeldbau im östlichen Himalaya. Es geht in der Ausstellung gleichermassen um das Sehen und Hören, um Gerätschaften wie um Klanglandschaften, Arbeitsgeräusche, Interviews, Erzählungen und Musik. Der Steilhang ist ein Lebens- und Arbeitsraum, in dem sich Menschen mit all ihren Sinnen und Kommunikationsmitteln tätig bewegen und ihre Umwelt gleichzeitig schaffen, reflektieren und feiern.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

07.11.2019
18:00 - 19:00 UHR

Eintritt frei

01.12.2019
12:00 - 13:00 UHR

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Völkerkunde­museum Universität Zürich


Adresse:

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 634 90 11
Sekretariat: +41 (0)44 634 90 29
musethno@vmz.uzh.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10:00 - 17:00
Donnerstag: 10:00 - 19:00
Samstag: 14:00 - 17:00
Sonntag: 11:00 - 17:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 9 bis «Sihlstrasse»
Tram Nr. 6, 7, 11, 13 bis «Rennweg»

Zugänglichkeit:

Rollstuhl
Das Museum ist durchgehend rollstuhlgängig. Für die Benutzung des Lifts wenden Sie sich bitte an den Empfang. Im Untergeschoss befindet sich eine Toilette für Menschen mit Beeinträchtigung, die ebenfalls mit Hilfe des Lifts erreicht werden kann.

Parkplatz
Das Völkerkundemuseum bietet grundsätzlich keine Parkplätze an. Menschen mit Beeinträchtigungen dürfen jedoch direkt vor dem Museumseingang parkieren. Hierzu ist eine telefonische Anmeldung erforderlich, weil das Eingangstor zeitgerecht aufgeschlossen werden muss.

Gastroangebot:

Das Völkerkundemuseum betreibt beim Museumsempfang eine kleine Caféteria, wo Kaffee, Tee, kalte Getränke und Süssigkeiten gekauft werden können.


Weitere Veranstaltungen

ZuHören im Steilhang. Körper, Ding und Klang in der Schweiz und im Himalaya

ZuHören im Steilhang. Körper, Ding und Klang in der Schweiz und im Himalaya

Mit Trommeln sprechen. Westafrikanische percussion skills im globalen Gespräch: Ausstellung

Mit Trommeln sprechen. Westafrikanische percussion skills im globalen Gespräch: Führung durch die Ausstellung mit dem Kurator Alexis Malefakis. (Oktober, November, Dezember)

Wo ist Afrika? Storytelling a European Collection: Lecture in English with Sandra Ferracuti, Linden-Museum Stuttgart. (Oktober)

Einblicke in die Gesellschaft Myanmars: Vorstellung von vier studentischen Forschungsprojekten, mit Alice Stünzi, Lukas Widmer, Sarah Willi und Moana Alessio. Betreuung Georg Winterberger, ISEK-Ethnologie, Universität Zürich. (Oktober)

Museum, indigene Völker und Recht: Vortrag mit Dr. Karolina Kuprecht, Rechtsanwältin, ZHAW School of Management and Law, Winterthur. (Oktober)

Das Erbe der Bergler: Film von Erich Langjahr, Schweiz, 2006, 97', Sprache: Schweizerdeutsch; d/e Untertitel. Mit Sonderführung durch die Ausstellung «Zuhören im Steilhang» um 18 Uhr. (November)

Buchvernissage. Alles Derwische? Anschauungen, Begriffe, Bilder: Buchvernissage: Andreas Isler, Orient- und Südostasienkurator am Völkerkundemuseum, stellt seine Dissertation vor. Untersucht werden europäische Orientreisende der frühen Neuzeit und das in ihren Berichten gezeichnete Bild des «Derwischs». Der an Text- und Bildquellen reiche Band liegt seit diesem Herbst in gedruckter Form vor. (November)

Westafrikanisches Trommelensemble: Trommel-Workshop mit dem Musiker Willi Hauenstein. (November)

Seladon im Augenmerk. Jadegleiche Porzellane und ihre Meister in Longquan, VR China : Eröffnung der Ausstellung (November, Dezember)

Film aus dem Forschungsprojekt "Guardians of Productive Landscapes" von Ivo Strecker, Äthiopien, 2017, 53', UT/e. (Dezember)