Tonhalle-Orchester

Do, 26.12.2019 | 11:15 - 12:30 UHR
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22 | Zürich

TICKET

Festtags-Matinee

Ensemble ausTOZ-Mitgliedern (Foto: Priska Ketterer)

Stille Nacht, heilige Nacht? Wenn es nach den Musikern des Tonhalle-Orchesters Zürich geht, muss es an Weihnachten für einmal gar nicht so still sein. Statt dessen sorgen die TOZ-Blechbläser mit einem hauseigenen Mix aus John Lennon, Leroy Anderson und Johann Sebastian Bach für einen maximal beschwingten Start in den Stephanstag. Unterstützt werden sie dabei von Schlagzeug und Klavier. Und apropos Klavier: Auch ein paar traditionelle Weihnachtslieder werden auf dem musikalischen Gabentisch nicht fehlen.

Werke

Werke von Leroy Anderson, Jule Styne, Johnny Marks, John Lennon, John Frederick Coots, Felix Bernard, Dick Sherman und Johann Sebastian Bach sowie traditionelle Weihnachtslieder

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

26.12.2019, Tonhalle Maag
11:15 - 12:30 UHR

TICKET

Personen

Trompete:
Heinz Saurer
Jörg Hof
Horn:
Paulo Muñoz-Toledo
Posaune:
Seth Quistad
Bassposaune:
Bill Thomas
Klavier und Cembalo:
Peter Solomon
Schlagzeug:
Andreas Berger

Veranstaltungsort

Tonhalle Maag


Modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen in Zürich-West mit optimaler Verkehrsanbindung


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich
Zentrale +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale info@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke» (ab Dez. 2017)
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

Carillon Quartett (Foto: Priska Ketterer)

Kammermusik-Soiree mit Martin Fröst, Roland Pöntinen und dem Carillon Quartett: Debussy, Poulenc, Chausson, Mozart (Dezember)

Gianandrea Noseda (Foto: Sussie Ahlburg)

Gianandrea Noseda – Debüt mit Dvořák, Ravel und Strauss: Dvořák, Ravel, Strauss (Dezember)

Jan Willem de Vriend (Foto: Michiel van Nieuwkerk)

Silvesterkonzert: Strauss (Sohn), Strauss, Haydn, Fischer, Händel, Strauss (Sohn) (Dezember)

Paavo Järvi (Foto: Julia Bayer)

Paavo Järvi – Tschaikowskys Zweite und Fünfte: Tschaikowsky, Bartók, Tschaikowsky (Januar)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Dvořák, Barber (Januar)

Die kleine Hexe (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert «Die kleine Hexe»: "Die kleine Hexe" (Januar)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Schnittke, Respighi, Chausson (Januar)

Martin Fröst (Foto: Sony Music)

TOZ unterwegs – Innsbruck: Bartók, Copland, Tschaikowsky (Januar)

Artemis Quartett (Foto: Felix Broede)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Haydn, Widmann, Beethoven (Januar)

Amatis Piano Trio (Foto: Marco Borggreve)

Série jeunes: Haydn, Schostakowitsch, Tarrodi, Mendelssohn Bartholdy (Januar)

Krzysztof Penderecki (Foto: zvg)

Penderecki dirigiert Penderecki: Penderecki, (Januar)

AOIDE Trio (Foto: zvg)

Literatur und Musik: Hoffmann, Schumann, (Januar)

David Bruchez-Lalli (Foto: zvg)

Schülerkonzert (Januar)

Rafael Payare (Foto: Benjamin Ealovega)

Vilde Frang – Schostakowitschs 1. Violinkonzert: Bartók, Schostakowitsch, Dvořák (Februar)

Gershwin Piano Quartet (Foto: Andreas Zihler)

Gershwin Piano Quartet: Rachmaninow, Strauss, Gershwin, Chopin, Bärtsch, Say, Gershwin, (Februar)

Frank Strobel (Foto: Marco Ehrhardt)

Filmkonzert – Metropolis (Februar)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Takemitsu, Koshinski, Shankar, Piazzolla (Februar)

Peter Moore (Foto: Kaupo Kikkas)

Série jeunes (Februar)

Giovanni Antonini (Foto: Mehmet Girgin Kemal)

Sol Gabetta – Schumanns Cellokonzert: Bach, Schumann, Mozart (Februar)

Der Feuervogel (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert «Der Feuervogel»: Strawinsky (März)

bild

Orpheum Konzert: Tschaikowsky, Liszt, Dvořák (März)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Kalomoirēs, Rota, Jolivet (März)

bild

Jugend Sinfonieorchester Zürich: Grieg, Mozart, Elgar (März)

bild

Pianorezital Arcadi Volodos: Liszt, Schumann (März)

bild

Brunch im GZ Hirzenbach (März)

American String Quartet (Foto: Peter Schaaf)

Kammermusik-Soiree mit dem American String Quartet: Mozart, Bartók, Schubert (März)

Erkki-Sven Tüür und Paavo Järvi (Foto: Kaupo Kikkas)

Paavo Järvi – Tschaikowskys Dritte: Tschaikowsky, Tüür, Tschaikowsky (März)

Erkki-Sven Tüür (Foto: Vallo Kruuser)

Masterclass mit Creative Chair Erkki-Sven Tüür (März)

bild

Brunch im GZ Affoltern (März)

Paavo Järvi (Foto: Kaupo Kikkas)

Paavo Järvi – Tschaikowskys Erste: Tschaikowsky, Szymanowski, Tschaikowsky (März)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Haydn, Schönberg (März)

(Foto: Alberto Venzago)

Conductors' Academy (März)

bild

Série jeunes: Ligeti, Beethoven, Mussorgsky (März)

The King's Singers (Foto: Rebecca Reid)

The King's Singers: Arlen, Traditional, Simon & Garfunkel, Newman, Anonymus, Brahms, Elgar, Hill, Janequin, Lasso, Traditional, Sibelius, (März)

Thomas Sarbacher (Foto: zvg)

Literatur und Musik (März)

Ksenija Sidorova (Foto: Janis Spogivskis)

Kammermusik-Soiree mit Ksenija Sidorova : Gade, Lucchesi, Petersbursky, Matos Rodríguez, Gardel, Francini, Maskats, Mores, Strock, Piazzolla, (März)

Paavo Järvi (Foto: Alberto Venzago)

Rhapsody in Blue – Chick Corea: Bernstein, Mozart, Gershwin, Hindemith (April)

Florian Helgath (Foto: zvg)

Haydns «Stabat Mater» zu Ostern: Haydn, (April)

Café um 4 (Foto: Frederic Meyer)

Café (April)

Sir John Eliot Gardiner (Foto: Gert Mothes)

Sir John Eliot Gardiners Monteverdi: Monteverdi, (April)

Simon Trpčeski (Foto: Benjamin Ealovega)

Dima Slobodeniouk – Sibelius' Zweite: Nielsen, Rachmaninow, Sibelius (April)

Emanuel Ax (Foto: Lisa Marie Mazzucco)

Urbánskis «Bilder einer Ausstellung»: Penderecki, Chopin, Mussorgsky (April)

Florian Helgath (Foto: zvg)

Elgars Oratorium «The Dream of Gerontius»: Elgar (Mai)

«Donnerwetter! Herr Beethoven» (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert «Donnerwetter! Herr Beethoven»: Hoffmann (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Messiaen (Mai)

Marek Janowski (Foto: Felix Broede)

Anja Harteros – Strauss' «Vier letzte Lieder»: Wagner, Strauss, Wagner, Strauss (Mai)

Belcea Quartet (Foto: Marco Borggreve)

Beethovens Streichquartette I: Beethoven, (Mai)

Christopher Morris Whiting (Foto: tgz)

Publikumsorchester: Glinka, Glière, Dvořák (Mai)

Juan Pérez Floristán (Foto: Antonio del Junco)

Série jeunes: Mozart, Bartók, Schumann (Mai)

David Zinman (Foto: Tom Haller)

Piotr Anderszewski – Beethovens 1. Klavierkonzert: Beethoven, Adams (Mai)

Thomas Sarbacher (Foto: Felix Matthies)

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Strawinsky (Mai)

Café um 4 (Foto: Frederic Meyer)

Café (Juni)

Openair Münsterhof (Foto: Priska Ketterer)

Openair Münsterhof: Gershwin, Schostakowitsch, Ravel (Juni)

Stefan Zweifel (Foto: Danilo Rüttimann)

Literatur und Musik: Krenek, (Juni)

Jerusalem Quartet (Foto: Felix Broede)

Kammermusik-Soiree mit dem Jerusalem Quartet: Schulhoff, Desyatnikov, Korngold (Juni)

Paavo Järvi (Foto: Julia Bayer)

Steven Isserlis – Elgars Cellokonzert: Honegger, Elgar, Honegger, Schostakowitsch (Juni)

Paavo Järvis «Fidelio»: Beethoven (Juni)

Kids on stage (Foto: Priska Ketterer)

Kids on stage (Juni)