Tonhalle-Orchester

Mi, 29.11.2017 | 19:30 UHR
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22 | Zürich

CHF 150 / 115 / 80 / 40
TICKET

Kopatchinskaja und Currentzis

Berg, Schostakowitsch

Berg und Schostakowitsch – zwei Komponisten, die für die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts prägend waren.
Alban Berg gestaltete im Wiener Kreis um Schönberg die Avantgarde mit und schuf mit seinem Violinkonzert («Dem Andenken eines Engels») nicht nur ein sehr persönliches Werk. Es fügt sich zudem nahtlos in die Gattungstradition ein und ist unbestritten eines der beliebtesten Solokonzerte des 20. Jahrhunderts.
Dmitri Schostakowitsch kommentierte musikalisch die politische Situation in der Sowjetunion – insbesondere auch mit seiner Fünften Sinfonie. Wie Beethoven führt er das Werk «per aspera ad astra», doch statt Licht und Erlösung steht am Ende grotesker, überspitzter Jubel.

Werke

Alban Berg
Konzert für Violine und Orchester "Dem Andenken eines Engels"

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Rahmenprogramm

Einführung
Beginn 18:30, Galerie Eva Presenhuber

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

29.11.2017, Tonhalle Maag

19:30 UHR

CHF 150 / 115 / 80 / 40
TICKET

30.11.2017, Tonhalle Maag

19:30 UHR

CHF 150 / 115 / 80 / 40
TICKET

Personen

Leitung:
Teodor Currentzis
Violine:
Patricia Kopatchinskaja

Veranstaltungsort

Tonhalle Maag


Modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen in Zürich-West mit optimaler Verkehrsanbindung


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich
Zentrale +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale boxoffice@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke» (ab Dez. 2017)
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die ZKO-Verkaufsstelle oder an das jeweilige Personal vor Ort.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

Kammermusik im Kaufleuten: Andreae, Juon, Martin (November)

bild

Sing-Romantik: Singend auf den Spuren (November)

Gershwin Piano Quartet: Tschaikowsky, Piazzolla, Wirth, Ravel, Gershwin, Wild, Jobim, Chopin, Gershwin, (November)

Familienkonzert mit Sven Epiney: Milhaud, Saint-Saëns (November)

bild

Kammermusik-Soiree mit Creative Chair Brett Dean: Mozart, Dean, Brahms (Dezember)

Série jeunes: Schumann, Debussy, Chopin (Dezember)

Pablo Heras-Casado: Dutilleux, Debussy, Brahms (Dezember)

Weihnachtssingen: Weihnachtslieder (Dezember)

bild

Kammermusik um 5: Brahms (Dezember)

Yuja Wang und Leonidas Kavakos: Janácek, Schubert, Debussy, Bartók (Dezember)

Beethovens 4. Sinfonie zum Zmittag: Dean, Beethoven (Dezember)

TOZintermezzo: Bruch (Dezember)

Beethovens Sinfonie Nr. 4: Dean, Bruch, Beethoven (Dezember)

Maria João Pires und Bernard Haitink: Mozart, Bruckner (Dezember)

bild

Festtags-Matinee zu Weihnachten: Corelli, Vivaldi, Couperin, Rameau (Dezember)

Auftakt zum Jubiläumsjahr 2018: Wagner, Bruch, Rossini, Tschaikowsky (Dezember)

Haydns «Lo Speziale»: Haydn (Januar)

Kammermusik im Kaufleuten: Goetz, Brahms (Januar)

Verdis «Messa da Requiem»: Verdi (Januar)

Paavo Järvi: Pärt, Sibelius, Pärt, Schostakowitsch (Januar)

Literatur und Musik im Miller’s: Nordische Sagen, Grieg, Sibelius, Nørgård (Januar)

bild

Kammermusik um 5: Schumann, Schostakowitsch (Januar)

A tribute to Nelson Mandela: Haydn, Helbock, Mdluli, Traditional (Januar)

bild

Série jeunes: Tschaikowsky (Januar)

bild

Terzett der Kritiker: Podiumsgespräch (Januar)

Debüt von Semyon Bychkov: Strauss, Tschaikowsky (Januar)

Kammermusik-Soiree mit dem Julia Fischer Quartett: Beethoven, Janácek, Schubert (Januar)

bild

Einführung (Januar)

tonhalleLATE : Janácek, Prokofjew (Februar)

Hilary Hahn und Andrés Orozco-Estrada: Janácek, Prokofjew, Dvorák (Februar)

Mahlers 5. Sinfonie: Schostakowitsch, Mahler (Februar)

bild

Rezital Maurizio Pollini: Schumann, Chopin, (Februar)

bild

Das Chinesische Neujahrsfest: Huanzhi, Chen, Peking Opera, Chen Gang & He Zhanhao, Kreisler (Februar)

Série jeunes: Liszt, Schostakowitsch, Farkas, Vasks, Mozart, Liszt (Februar)

Brett Dean: Dean, Beethoven (Februar)

bild

Beethovens «Eroica» zum Zmittag: Dean, Beethoven (März)

TOZintermezzo: Beethoven (März)

Brett Dean: Dean, Beethoven (März)

bild

Einführung (März)

bild

Kammermusik für Kinder neu am 11. März (März)

Kammermusik-Soiree mit Julia Fischer: Brahms, Szymanowski, Schostakowitsch (März)

Wiedersehen mit Ton Koopman: Haydn, Viotti, Rebel, Haydn (März)

MKZ@Tonhalle Maag: Ives, Beethoven, Copland, (März)

bild

Kammermusik um 5: Beethoven (März)

Einmal Tonhalle-Orchester spielen: Rossini, Saint-Saëns, Tschaikowsky (März)

bild

Kammermusik für Kinder: Eine heitere musikalische Geschichte (März)

bild

Familienkonzert: Beethoven (März)

Masterclass an der ZHdK (März)

bild

Série jeunes: NN (März)

Wiedersehen mit David Zinman und Krystian Zimerman: Brahms, Bernstein (März)

Kammermusik im Kaufleuten: Klughardt, Liszt, Wagner (März)

Literatur und Musik im Miller’s: Saint-Saëns, Hindemith, Poulenc, Baum (März)

bild

Einführung (März)

bild

Der Gemischte Chor Zürich: Bach (März)

bild

Festtags-Matinee zu Ostern: Schostakowitsch, Dvorák (April)

Berlioz zum Zmittag: Berlioz (April)

Igor Levit und Chefdirigent Lionel Bringuier: Brahms, Berlioz (April)

Familienkonzert: Hoffmann (April)

Kammermusik-Soiree mit dem Hagen Quartett und Sol Gabetta: Beethoven, Webern, Schubert (April)

Tourneekonzert im Konzerthaus Wien: Brahms, Berlioz (April)

bild

Einführung (April)

Série jeunes: Haydn, Attahir, Mendelssohn Bartholdy (April)

bild

Sir Simon Rattle und das LSO: Mahler (April)

Krzysztof Urbanski und Sol Gabetta: Smetana, Martinu, Dvorák (Mai)

Kammermusik-Soiree mit dem Kuss Quartett: Schumann, Beethoven, Reimann (Mai)

Ballsport, Klavier und Orient: Honegger, Britten, Rimskij-Korsakow (Mai)

TOZintermezzo: Rimskij-Korsakow (Mai)

Kammermusik im Kaufleuten: Raff, Beethoven, Filmausschnitte (Mai)

Gastspiel in Kattowitz: Ravel, Lutoslawski, Dutilleux (Mai)

Brahms’ Violinkonzert: Ligeti, Brahms, (Mai)

bild

Familienkonzert: Musik von Edvard Grieg (Mai)

bild

Kammermusik um 5: Haydn, Mozart (Mai)

bild

Série jeunes: Bach, Mozart, Schubert, Liszt, Beethoven (Mai)

Eröffnung Festspiele Zürich 2018: Igudesman & Joo, (Juni)

«Don Quixote» zum Zmittag: Strauss (Juni)

Yuja Wang und Lionel Bringuier: Strauss, Prokofjew, Ravel (Juni)

tonhalleLATE: Prokofjew, Ravel (Juni)

bild

Literatur und Musik in der Tonhalle Maag: Wolf, Dean (Juni)

Carte Blanche: NN (Juni)

bild

Concours Géza Anda (Juni)

bild

150 Jahre TOZ: NN (Juni)

Bernard Haitink und Frank Peter Zimmermann: Beethoven, Schumann (Juni)

bild

Festspiel-Symposium (Juni)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Mozart, Schostakowitsch, Mozart (Juni)

Herbert Blomstedt und Julia Fischer: Mendelssohn Bartholdy, Mahler (Juni)

bild

Superar Suisse: NN (Juli)

bild

Kammermusik um 5: Strauss, Tschaikowsky (Juli)