Tonhalle-Orchester

So, 18.03.2018 |
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22 | Zürich

Erwachsene: CHF 35 / Kinder bis 12 Jahre: CHF 10
TICKET

Familienkonzert

Beethoven

(Bild: Stephen Malinowsik)
Music:Eyes (Foto: Stephen Malinowski)

Beethovens Vierte nicht nur hören, sondern auch sehen? Kein Problem! Die brandneue music:eyes-Software macht es möglich. Mit ihr visualisieren Schülerinnen und Schüler der Förderklasse MKZ mit dem Projektteam die Musik von Beethoven. Die Software basiert auf Skizzen von Paul Klee aus dem Jahr 1921 und der Arbeit des amerikanischen Künstlers Stephen Malinowski. Sie erlaubt es, die Partitur grafisch und poetisch mit farbigen Formen darzustellen und zu animieren. Die Schülerinnen und Schüler stellen ihre visuelle Interpretation im Konzert vor und führen sie gemeinsam mit dem Tonhalle-Orchester Zürich auf.

Werke

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Rahmenprogramm

Kammermusik für Kinder
Beginn 11:30, GZ Seebach

Eine heitere musikalische Geschichte: Diesmal steht der Urgrossvater von Hausmeister Toni im Mittelpunkt. Vor hundert Jahren, 1918, herrschte Hunger und Armut in seinem Bergdorf. Da tritt der Landammann auf und bestimmt, dass einer gehen muss. Das Los fällt auf Toni Abplanalp. Also läuft er los, über Stock und Stein auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Unterwegs über den grossen Teich ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten lernt er neue Freunde und unerhört gute Musik kennen. Ein Konzert über den Mut wegzugehen, um in der Fremde heimzukommen.

Wer möchte, kann vor dem Konzert ab 10H zum Brunch ins GZ kommen.

Brunch: Erwachsene CHF 15 / Kinder CHF 10
Konzert: Erwachsene CHF 12 / Kinder CHF 8

Billette sind ausschliesslich im GZ Seebach erhältlich
Hertensteinstr. 20, 8052 Zürich
Ticketreservierung per E-Mail.
Tageskasse für Konzerttickets ab 10H30.

In Zusammenarbeit mit dem GZ Seebach

«music:eyes@Tonhalle Maag»
Beginn 17:00, Tonhalle Maag (Konzertsaal)

Beethovens Vierte nicht nur hören, sondern auch sehen? Kein Problem! Die brandneue music:eyes-Software macht es möglich. Mit ihr visualisieren Schülerinnen und Schüler der Förderklasse MKZ mit dem Projektteam die Musik von Beethoven. Die Software basiert auf Skizzen von Paul Klee aus dem Jahr 1921 und der Arbeit des amerikanischen Künstlers Stephen Malinowski. Sie erlaubt es, die Partitur grafisch und poetisch mit farbigen Formen darzustellen und zu animieren. Die Schülerinnen und Schüler stellen ihre visuelle Interpretation im Konzert vor und führen sie gemeinsam mit dem Tonhalle-Orchester Zürich auf.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Leitung:
Yi-Chen Lin
Grundkonzept:
Etienne Abelin
Irena Müller-Brozovic
Konzeptmitarbeit:
Stephen Malinowski
Workshop-Leitung:
Maximilian Grossenbacher
Software:
Lushen Wu

Veranstaltungsort

Tonhalle Maag


Modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen in Zürich-West mit optimaler Verkehrsanbindung


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich
Zentrale +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale boxoffice@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke» (ab Dez. 2017)
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die ZKO-Verkaufsstelle oder an das jeweilige Personal vor Ort.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Gastspiel in Kattowitz: Ravel, Lutoslawski, Dutilleux (Mai)

Antonio Pappano (Foto: Musacchio Ianniello)

Brahms' Violinkonzert: Ligeti, Brahms, (Mai)

Peer Gynt (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert: Musik von Edvard Grieg (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Haydn, Mozart (Mai)

bild

Série jeunes: Bach, Mozart, Schubert, Liszt, Chopin, Liszt (Mai)

Igudesman & Joo, Back to the Orchestra (Foto: zvg)

Eröffnung Festspiele Zürich 2018: Igudesman & Joo, (Juni)

bild

Masterclass mit Creative Chair Brett Dean (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

«Don Quixote» zum Zmittag: Strauss (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Yuja Wang und Lionel Bringuier: Strauss, Prokofjew, Ravel (Juni)

Openair-Konzert auf dem Münsterhof: Grieg, Prokofjew, Ravel (Juni)

bild

Literatur und Musik in der Tonhalle Maag: Wolf, Dean (Juni)

bild

Carte Blanche: Rachmaninow, Skrjabin, Ligeti, Prokofjew (Juni)

bild

Concours Géza Anda (Juni)

bild

Openair auf den 8. Juni verschoben (Juni)

Bernard Haitink (Foto: zvg)

Bernard Haitink und Frank Peter Zimmermann: Beethoven, Schumann (Juni)

bild

Festspiel-Symposium (Juni)

Artemis Quartett (Foto: Nikolay Lund)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Mendelssohn Bartholdy, Bartók, Mozart (Juni)

Herbert Blomstedt (Foto: zvg)

Herbert Blomstedt und Julia Fischer: Mendelssohn Bartholdy, Mahler (Juni)

bild

Superar Suisse: NN (Juli)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Strauss, Tschaikowsky (Juli)

bild

Stubete-Einführung (August)