Tonhalle-Orchester

Sa, 05.05.2018 |
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22 | Zürich

CHF 150 / 115 / 80 / 40
TICKET

Krzysztof Urbański und Sol Gabetta

Smetana, Martinu, Dvorák

Krysztof Urbánski (Foto: Fred Jonny)
Sol Gabetta (Foto: Uwe Arens)
Sol Gabetta (Foto: Uwe Arens)
Krzysztof Urbański (Foto: Lena Knutli)

Mit dem Frühling bringen wir Ihnen die Sonne! Die argentinische Cellistin Sol Gabetta strahlt so viel Fröhlichkeit und Wärme aus, dass sie ihrem Namen mehr als nur gerecht wird. Martinůs erstes Cellokonzert spielte sie bereits auf CD ein, doch muss man dieses Werk im Konzertsaal erleben! Folkloristische Einflüsse und neoklassizistische Elemente treffen auf höchste Virtuosität. Erst in der dritten Bearbeitung zum symphonischen Solistenkonzert ausgebaut, ist es das Werk, mit welchem sich Martinů am längsten befasste.
Umrahmt wird es von Smetanas «Die Moldau» aus der sinfonischen Dichtung «Mein Vaterland» und Dvořáks «Aus der Neuen Welt». Zwei Werke, über die man nicht zu schreiben braucht, sofort hat man die musikalische Flussfahrt und die Melodien Dvořáks Neunter Sinfonie im Ohr.

Werke

Bedrích Smetana
Aus: "Mein Vaterland" Nr. 2 "Die Moldau"

Bohuslav Martinu
Cellokonzert Nr. 1

Antonín Dvorák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"

Rahmenprogramm

Einführung
Beginn 17:30, Tonhalle Maag (Klangraum)

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Leitung:
Krzysztof Urbanski
Violoncello:
Sol Gabetta

Veranstaltungsort

Tonhalle Maag


Modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen in Zürich-West mit optimaler Verkehrsanbindung


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich
Zentrale +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale boxoffice@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke» (ab Dez. 2017)
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die ZKO-Verkaufsstelle oder an das jeweilige Personal vor Ort.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Gastspiel in Prag: Honegger, Britten, Rimskij-Korsakow (Mai)

Antonio Pappano (Foto: Musacchio Ianniello)

Brahms' Violinkonzert: Ligeti, Brahms, (Mai)

Peer Gynt (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert: Musik von Edvard Grieg (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Haydn, Mozart (Mai)

bild

Série jeunes: Bach, Mozart, Schubert, Liszt, Chopin, Liszt (Mai)

Igudesman & Joo, Back to the Orchestra (Foto: zvg)

Eröffnung Festspiele Zürich 2018: Igudesman & Joo, (Juni)

bild

Masterclass mit Creative Chair Brett Dean (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

«Don Quixote» zum Zmittag: Strauss (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Yuja Wang und Lionel Bringuier: Strauss, Prokofjew, Ravel (Juni)

Openair-Konzert auf dem Münsterhof: Grieg, Prokofjew, Ravel (Juni)

bild

Literatur und Musik in der Tonhalle Maag: Wolf, Dean (Juni)

bild

Carte Blanche: Rachmaninow, Skrjabin, Ligeti, Prokofjew (Juni)

bild

Concours Géza Anda (Juni)

bild

Openair auf den 8. Juni verschoben (Juni)

Bernard Haitink (Foto: zvg)

Bernard Haitink und Frank Peter Zimmermann: Beethoven, Schumann (Juni)

bild

Festspiel-Symposium (Juni)

Artemis Quartett (Foto: Nikolay Lund)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Mendelssohn Bartholdy, Bartók, Mozart (Juni)

Herbert Blomstedt (Foto: zvg)

Herbert Blomstedt und Julia Fischer: Mendelssohn Bartholdy, Mahler (Juni)

bild

Superar Suisse: NN (Juli)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Strauss, Tschaikowsky (Juli)

bild

Stubete-Einführung (August)