Tonhalle-Orchester

Fr, 22.06.2018 | 17:00 UHR
Tonhalle Maag (Klangraum)

Festspiel-Symposium

Die Gründung der Tonhalle-Gesellschaft im Jahr 1868, im Todesjahr Rossinis, ­fällt in eine Zeit, die musikgeschichtlich als eine gewisse Leerstelle gilt: nach dem Tod Schumanns, Mendelssohns und Donizettis, vor den grossen Sin­fonien von Brahms, Bruckner oder Tschaikowsky, vor der Uraufführung von Wagners «Ring». Gerade deswegen liegt es nahe, das Umfeld des Gründungsjahres auch vor dem Hintergrund des Festspiel-Themas «Schönheit/Wahnsinn» genauer zu erkunden, um Erwartungen, Möglichkeiten und Kontexte besser verstehen zu lernen.

Das Jahr 1868 – Musik zwischen Realismus und Gründerzeit

17.00 Uhr Begrüssung
Ilona Schmiel (Intendantin der Tonhalle-Gesellschaft Zürich)

Eröffnung
Laurenz Lütteken (Zürich)

Festvortrag
Realistische Zeiten
Ökonomischer Aufschwung und gesellschaftliche Selbstbilder in den Gründerjahren 1852–1873
Werner Plumpe (Frankfurt am Main)

Anschliessend Apéro

Bernard Haitink und Frank Peter Zimmermann
Beginn 19:30, Tonhalle Maag (Konzertsaal)

Bernard Haitink hat uns in den letzten Jahren einen Beethoven-Zyklus unter­geschmuggelt Klavierkonzerte, ­Sin­fonien oder in der Residenz-Saison von Frank Peter Zimmermann 2013/14 die «Missa Solemnis». Nun lässt er ­ge­meinsam mit dem Stradivari-Geiger das Violin­konzert folgen.
Der zweite Konzertteil zollt mit Schumanns Zweiter dem Festspiel-Motto Tribut, die ihm seine ersonnenen Weg­gefährten Eusebius und Florestan in
die Feder diktierten.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

22.06.2018, Tonhalle Maag (Klangraum)

17:00 UHR

23.06.2018, Tonhalle Maag (Klangraum)

09:00 - 18:00 UHR

Veranstaltungsort

Tonhalle Maag (Klangraum)


Adresse:

8002  
Zentrale +41 (0)44 206 34 40
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale info@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch


Weitere Veranstaltungen

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Gastspiel in Prag: Honegger, Britten, Rimskij-Korsakow (Mai)

Antonio Pappano (Foto: Musacchio Ianniello)

Brahms' Violinkonzert: Ligeti, Brahms, (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Haydn, Mozart (Mai)

Peer Gynt (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert: Musik von Edvard Grieg (Mai)

bild

Série jeunes: Bach, Mozart, Schubert, Liszt, Chopin, Liszt (Mai)

Igudesman & Joo, Back to the Orchestra (Foto: zvg)

Eröffnung Festspiele Zürich 2018: Igudesman & Joo, (Juni)

bild

Masterclass mit Creative Chair Brett Dean (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

«Don Quixote» zum Zmittag: Strauss (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Yuja Wang und Lionel Bringuier: Strauss, Prokofjew, Ravel (Juni)

Openair-Konzert auf dem Münsterhof: Grieg, Prokofjew, Ravel (Juni)

bild

Carte Blanche: Rachmaninow, Skrjabin, Ligeti, Prokofjew (Juni)

bild

Literatur und Musik in der Tonhalle Maag: Wolf, Dean (Juni)

bild

Concours Géza Anda (Juni)

bild

Openair auf den 8. Juni verschoben (Juni)

Bernard Haitink (Foto: zvg)

Bernard Haitink und Frank Peter Zimmermann: Beethoven, Schumann (Juni)

Artemis Quartett (Foto: Nikolay Lund)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Mendelssohn Bartholdy, Bartók, Mozart (Juni)

Herbert Blomstedt (Foto: zvg)

Herbert Blomstedt und Julia Fischer: Mendelssohn Bartholdy, Mahler (Juni)

bild

Superar Suisse: NN (Juli)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Strauss, Tschaikowsky (Juli)

bild

Stubete-Einführung (August)