Tonhalle-Orchester

So, 11.06.2017 |
Tonhalle Zürich
Claridenstrasse 7 | Zürich

CHF 75 / 65 / 50 / 35 / 20
TICKET

Grosses im Kleinen

Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven

Foto: Julien Mignot
«Ein Streichquartett, das sich mühelos in eine Jazzband verwandeln kann», titelte die New York Times nach einem Auftritt des Quatuor Ebène 2009, bei dem das Ensemble zunächst Debussy und Haydn spielte, um danach über Filmmusik zu improvisieren, beides mit demselben Enthusiasmus und derselben Leidenschaft. Was 1999 als Zerstreuungsübung vier junger französischer Musiker in den Proberäumen der Universität ­begann, wurde zu einem Marken­zeichen des Quatuor Ebène und sorgte für einen nachhaltigen Paukenschlag in der Musikszene. In dieser Saison liegt ein Schwerpunkt auf Beethovens Streichquartetten op. 95 und op. 127.

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett d-Moll KV 421

Ludwig van Beethoven
Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95 "Quartetto serioso"


Streichquartett Nr. 12 Es-Dur op. 127

Informationen

Personen

Streichquartett:
Quatuor Ebène
Violine:
Pierre Colombet
Gabriel Le Magadure
Viola:
Adrien Boisseau
Violoncello:
Raphaël Merlin

Veranstaltungsort

Tonhalle Zürich


Die Tonhalle Zürich wurde 1895 im Beisein von Johannes Brahms eröffnet. Beide Säle sind für ihre herausragende Akustik bekannt.


Adresse:

Claridenstrasse 7
8002 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 206 34 34
Zentrale: +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse: boxoffice@tonhalle.ch
Zentrale: info@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 5, 8, 9 und 11 bis «Bürkliplatz»
Tram Nr. 6, 7, 8 und 13 bis «Stockerstrasse»

Parkplätze (auch Behindertenplätze)
rund um die Tonhalle sowie u.a. in den Parkhäusern Park Hyatt und Bleicherweg.

Zugänglichkeit:

Die Tonhalle ist behindertengerecht eingerichtet. Auskunft erteilt die Billettkasse.

Gastroangebot:

Rund um die Tonhalle befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

Sir Simon Rattle (Foto: Oliver Helbig)

Sir Simon Rattle und das LSO: Mahler (April)

Krysztof Urbánski (Foto: Fred Jonny)

Krzysztof Urbanski und Sol Gabetta: Smetana, Martinu, Dvorák (Mai)

bild

Saisongespräch 8. Mai (Mai)

bild

Saisongespräch 8. Mai (Mai)

Kuss Quartet (Foto: Molina Visuals)

Kammermusik-Soiree mit dem Kuss Quartett: Kirchner, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy (Mai)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Ballsport, Klavier und Orient: Honegger, Britten, Rimskij-Korsakow (Mai)

(Illustration: Anja Denz)

Kammermusik im Kaufleuten: Raff, Beethoven, Filmausschnitte (Mai)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

TOZintermezzo: Rimskij-Korsakow (Mai)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Gastspiel in Kattowitz: Ravel, Lutoslawski, Dutilleux (Mai)

Antonio Pappano (Foto: Musacchio Ianniello)

Brahms’ Violinkonzert: Ligeti, Brahms, (Mai)

bild

Familienkonzert: Musik von Edvard Grieg (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Haydn, Mozart (Mai)

bild

Série jeunes: Bach, Mozart, Schubert, Liszt, Chopin, Liszt (Mai)

Igudesman & Joo, Back to the Orchestra (Foto: zvg)

Eröffnung Festspiele Zürich 2018: Igudesman & Joo, (Juni)

bild

Masterclass mit Creative Chair Brett Dean (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Yuja Wang und Lionel Bringuier: Strauss, Prokofjew, Ravel (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

«Don Quixote» zum Zmittag: Strauss (Juni)

Lionel Bringuier (Foto: Priska Ketterer)

Openair-Konzert auf dem Münsterhof: Grieg, Prokofjew, Ravel (Juni)

bild

Literatur und Musik in der Tonhalle Maag: Wolf, Dean (Juni)

bild

Carte Blanche: Rachmaninow, Skrjabin, Ligeti, Prokofjew (Juni)

bild

Concours Géza Anda (Juni)

bild

Openair auf den 8. Juni verschoben (Juni)

Bernard Haitink (Foto: zvg)

Bernard Haitink und Frank Peter Zimmermann: Beethoven, Schumann (Juni)

bild

Festspiel-Symposium (Juni)

Artemis Quartett (Foto: Nikolay Lund)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Mendelssohn Bartholdy, Bartók, Mozart (Juni)

Herbert Blomstedt (Foto: zvg)

Herbert Blomstedt und Julia Fischer: Mendelssohn Bartholdy, Mahler (Juni)

bild

Superar Suisse: NN (Juli)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5: Strauss, Tschaikowsky (Juli)