Tonhalle-Orchester

So, 11.06.2017, Tonhalle Zürich

CHF 75 / 65 / 50 / 35 / 20
TICKET

Grosses im Kleinen

Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven

Foto: Julien Mignot
«Ein Streichquartett, das sich mühelos in eine Jazzband verwandeln kann», titelte die New York Times nach einem Auftritt des Quatuor Ebène 2009, bei dem das Ensemble zunächst Debussy und Haydn spielte, um danach über Filmmusik zu improvisieren, beides mit demselben Enthusiasmus und derselben Leidenschaft. Was 1999 als Zerstreuungsübung vier junger französischer Musiker in den Proberäumen der Universität ­begann, wurde zu einem Marken­zeichen des Quatuor Ebène und sorgte für einen nachhaltigen Paukenschlag in der Musikszene. In dieser Saison liegt ein Schwerpunkt auf Beethovens Streichquartetten op. 95 und op. 127.

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett d-Moll KV 421

Ludwig van Beethoven
Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95 "Quartetto serioso"


Streichquartett Nr. 12 Es-Dur op. 127

Informationen

Personen

Streichquartett:
Quatuor Ebène
Violine:
Pierre Colombet
Gabriel Le Magadure
Viola:
Adrien Boisseau
Violoncello:
Raphaël Merlin

Veranstaltungsort

Tonhalle Zürich


Die Tonhalle Zürich wurde 1895 im Beisein von Johannes Brahms eröffnet. Beide Säle sind für ihre herausragende Akustik bekannt.


Adresse:

Claridenstrasse 7
8002 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 206 34 34
Zentrale: +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse: boxoffice@tonhalle.ch
Zentrale: info@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 5, 8, 9 und 11 bis «Bürkliplatz»
Tram Nr. 6, 7, 8 und 13 bis «Stockerstrasse»

Parkplätze (auch Behindertenplätze)
rund um die Tonhalle sowie u.a. in den Parkhäusern Park Hyatt und Bleicherweg.

Zugänglichkeit:

Die Tonhalle ist behindertengerecht eingerichtet. Auskunft erteilt die Billettkasse.

Gastroangebot:

Rund um die Tonhalle befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

Foto: Peter Fischli

Ausklang (Juni)

bild

Orchestermagie: Béla Bartók, Robert Schumann, Leoš Janáček (Juni)

Foto: Ursula Meisser

Einführung: Béla Bartók (Juni)

Illustration: Anna Sommer

Kinder-Matinee (Juni)

Foto: Josef Stücker

Over the ocean - Between Tides: Paul Schoenfield, Tôru Takemitsu, Enrique Granados, Ernest Bloch (Juni)

Foto: Josef Stücker

Einführung (Juni)

Foto: Marco Borggreve

Peter Eötvös contemporary music foundation@Tonhalle: Péter Tornyai, György Kurtág, Máté Bella, Máté Balogh, Balázs Horváth, Péter Eötvös (Juni)

Foto: Ursula Meisser

Einführung (Juni)

Foto: Priska Ketterer

Orchestermagie: Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Schubert (Juni)

Foto: Ursula Meisser

Einführung (Juli)

Foto: David Ellis

Orchestermagie: Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn (Juli)

Foto: Ursula Meisser

Einführung (Juli)