Graphische Sammlung ETH Zürich

Di, 03.12.2019 | 18:00 UHR
Rämistrasse 101 | Zürich

Vernissage: Gravitatorische Behauptungen

Gravitatorische Behauptungen

Ansicht des zeichnenden Roboters im Arch-Tec-Lab (Institut für Technologie in der Architektur ITA, ETH Zürich) mit einer «Zeichnung» nach einem Motiv von Yves Netzhammer, 2019

18:00 Türöffnung
18:30 Grusswort: Prof. Dr. Ulrich Weidmann, Vizepräsident für Personal & Ressourcen ETH Zürich
Begrüssung: Dr. Linda Schädler, Leiterin Graphische Sammlung ETH Zürich
Einführung: Alexandra Barcal, Kuratorin der Ausstellung
In Anwesenheit von Yves Netzhammer, Fabio Gramazio und Matthias Kohler

Bildnachweis: Ansicht des zeichnenden Roboters im Arch-Tec-Lab (Institut für Technologie in der Architektur ITA, ETH Zürich) mit einer «Zeichnung» nach einem Motiv von Yves Netzhammer, 2019. © Yves Netzhammer / Gramazio Kohler Research, ETH Zürich; Foto: Michael Lyrenmann

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Graphische Sammlung ETH Zürich


Adresse:

Rämistrasse 101
ETH Zürich
8092 Zürich
+41 (0)44 262 40 46
info@gs.ethz.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 6. 9, 10 bis «ETH / Universitätsspital»

Die Räume der Graphischen Sammlung befinden sich im Hauptgebäude der ETH Zürich und sind am besten über den seitlichen Eingang Karl Schmid-Strasse zu erreichen.

Zugänglichkeit:

Die Graphische Sammlung ist hindernisfrei zugänglich. Der barrierefreie Eintritt erfolgt über den Haupteingang der ETH von der Rämistrasse aus. Direkt vor dem Museum gibt es keinen Behindertenparkplatz. Weitere Auskünfte erteilt der Informationsschalter in der Haupthalle vor Ort.


Weitere Veranstaltungen

bild

Abgesagt: Kunst am Montagmittag: Meister unter sich – Zur Zusammenarbeit zwischen Franz Gertsch und dem Drucker Nik Hausmann: Alexandra Barcal im Gespräch mit Nik Hausmann (Juni)

Coronavirus


Ab dem 11. Mai dürfen die Museen ihre Türen wieder öffnen und präsentieren hier ihre Ausstellungen. Ansonsten finden weiterhin keine Veranstaltungen statt. Weiterhin gilt: Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Euch, die Website des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!