Einfach Zürich

Sa, 28.03.2020 | 13:00 UHR
Bushaltestelle Saland, Dillhus
(Treffpunkt) | Bauma

CHF 40.–


Auf den Spuren von Natur und Industrialisierung im Tösstal – ABGESAGT

DIE VERANSTALTUNG IST VORLÄUFIG ABGESAGT.

Max Trachsler, pensionierter Lehrer und Zürcher Oberländer durch und durch, nimmt uns auf seiner rund vierstündigen Wanderung in die wilde Vergangenheit des Tösstals mit: Wir erfahren vom Leben einer Fabrikarbeiterin, beobachten mehr oder weniger erfolgreiche Zähmungsversuche der Töss und tauschen uns über vergangene und aktuelle Diskussionen rund ums Wasser aus. Dialogisch begleitet wird Max Trachsler von Jürg Suter, ehemaliger Leiter AWEL (am 28.03. und 04.04.), Isabel Jüngling, Kantonale Denkmalpflege Zürich (am 28.03.) und Walter Bersorger, Einfach Zürich (am 04.04.).

Die einzelnen Etappen der Wanderung sind:

HAUS DER FABRIKARBEITERIN
In Undalen, Gemeinde Bauma, lebte Rosa Freddi in einem für das Tösstal typischen Flarzhaus. Sie hat mehr als 50 Jahre als Arbeiterin in der nahen Weberei Grüntal ihr Auskommen verdient. Mit 93 Jahren ist sie 1978 ledig verstorben. Ihr damaliges Haus ist heute als Wohnmuseum öffentlich zugänglich. Unser Besuch lässt etwas vom kargen Leben der Fabrikarbeiterin erahnen.

ENTLANG DER TÖSS
Die Töss ist ein Wildbach, der zeitweise nur sein ausgetrocknetes Bett zeigt, um sich nur Stunden später mit Hochwasser auszutoben. In den letzten 200 Jahren wurde ihr Lauf von Menschen mit unterschiedlichem Erfolg immer wieder umgestaltet. Ein neuer Ansatz soll nun zwischen Menschen und Natur vermitteln.

INDUSTRIEENSEMBLE NEUTHAL
Ab Bauma führt ein Wanderweg zum Industrieensemble Neuthal – ein Museum für Textil- und Industriekultur. Es gehört zu den besterhaltenen Industriedenkmälern der Schweiz mit eindrücklichen Bauten wie die Spinnerei, Weberei, Wasserkraftanlagen, Werkstätten und Fabrikantenvilla. Die Textilindustrie, einst wichtigster Industriezweig im Oberland, brachte gewaltige technische und soziale Veränderungen. Mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert begann auch der Kampf ums Wasser, die dringend benötigte Energieform. Was waren die Lösungsansätze und gibt es Parallelen zur weltweiten, aktuellen Diskussion ums Wasser?

TREFFPUNKT: 12.55 Uhr Bushaltestelle Saland, Dillhus (Bauma)
ENDPUNKT: Bushaltestelle Neuthal bei Bäretswil, Bäretswil
INFO: Gutes Schuhwerk und Verpflegung mitbringen.
ANMELDUNG: Bitte anmelden unter info@einfachzuerich.ch. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
EINTRITT: CHF 40.– (bitte genauen Betrag vor Ort in bar zahlen)

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Bitte anmelden unter info@einfachzuerich.ch. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Veranstaltungsort

Bushaltestelle Saland, Dillhus


Adresse:

(Treffpunkt)
8493 Bauma
+41 (0)44 520 30 17
info@einfachzuerich.ch


Weitere Veranstaltungen

Drogenparcours – Auf der Suche nach dem «Stoff»: Ein digitaler Parcours zur Drogengeschichte Zürichs auf dem Platzspitz

Wasser und Gesundheit II: Den Epidemien der Vergangenheit auf der Spur: Eine Symposiumsreihe über Zürich und das Element Wasser (Oktober)

Expertenführung durch die Ausstellung von Einfach Zürich (Oktober, November, Dezember)

Wurzeln – Königsdisziplin der Wildpflanzenküche: Ein kulinarischer Workshop (Oktober)

Wurzeln – Königsdisziplin der Wildpflanzenküche #2: Ein kulinarischer Workshop (Oktober)

Züri im Fluss: Eine Stadttour vom Bellevue bis zum Landesmuseum (Oktober, November, Dezember)

Gegenstrom II: Wasserkraft – Kreative Kraft: Eine Spazierreihe in vier Etappen die Limmat aufwärts (Oktober)

Wasser und Gesundheit III: Wasser als Chance zur Konservierung: Eine Symposiumsreihe über Zürich und das Element Wasser (Oktober)

Tierisch wildes Zürich - von Löwen, Bären, Schlangen und Papageien: Eine Stadttour für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (Oktober)

Simply Zurich – Treasures of local history: Guided tour of the exhibition of Simply Zurich (Einfach Zürich) (Oktober, November)

Wasser und Gesundheit IV: Wasser als Heilmittel – von Badern, Badstuben, Heilbädern und Heilquellen im Kanton Zürich: Eine Symposiumsreihe über Zürich und das Element Wasser (November)

Gegenstrom III: Schreibfluss: Eine Spazierreihe in vier Etappen die Limmat aufwärts (November)

Gegenstrom IV: Kopfsprung: Eine Spazierreihe in vier Etappen die Limmat aufwärts (November)

Gegenstrom V: Wassergeschichten: Eine Spazierreihe in vier Etappen die Limmat aufwärts (November)

Wasser und Gesundheit V: Aus Wasser bestehend, ein Leben lang. Was trinken wir, und warum?: Eine Symposiumsreihe über Zürich und das Element Wasser (Dezember)