Sogar Theater

So, 18.10.2020 | 19:00 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

TICKET

«Auslesen oder vom Ende der Schonzeit»

ein Abschiedsritual mit Werner Rohner

Über 40-mal hat Werner Rohner aus «Das Ende der Schonzeit» vorgelesen. Über 40-mal das Publikum mitgenommen in die Welt seines preisgekrönten Debütromans. Und das soll nun einfach zu Ende sein, nur weil im Herbst 2020 sein neuer Roman erscheint? Nicht ganz. Vorher liest der Autor in einem öffentlichen Abschiedsritual noch einmal den ganzen Roman vor. Und erzählt, wie er zum Stoff, zur Sprache, aber auch zu einzelnen Szenen gekommen ist, was nach all diesen Jahren für ihn davon geblieben ist und was sich seither verändert hat. Und natürlich können all die Fragen gestellt werden, um die sich der Autor bisher gedrückt hat.

Das Auslesen findet an drei Abenden in der sogar Bar statt und es gibt Suppe & Getränke dazu. Die Abende können auch einzeln besucht werden.

Mutters Mund lag wie eine Narbe quer im Gesicht und atmete nicht mehr. Ihre Lippen waren noch bläulicher geworden, aber sie schien noch immer zu lächeln. Die Bilder von Leichen aus dem Fernsehen tauchten auf, verkohlte, oder solche, die lange irgendwo gelegen hatten; wenigstens Blut. Mutter aber lag nur da, wie sie immer dagelegen hatte, bloss ruhiger; ihre Wangen waren mit einer leichten Röte überzogen, als ob sie sich geschämt hätte, dem Tod doch noch zu unterliegen.

Foto: Christoph Oeschger

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Werner Rohner

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Das sogar theater ist barrierefrei. 

Gastroangebot:

An der sogar Bar im neu gestalteten Foyer können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Neben der sogar Bar laden zahlreiche weitere Bars und Restaurants vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

«Hiob»: von Joseph Roth. Ein Erzähltheater mit Jaap Achterberg. (Oktober, November)

Fällt aus: «Lackritzer»: mit Olga Lakritz, Omri Ziegele, Marco Käppeli (November)

Fällt aus: «Reportagen live»: im Gespräch (November)

«Fremdkörper»: von Peter Stamm (November)

«In fremden Gärten»: das Glauser Quintett mit Texten von Peter Stamm (November)

«Gegen den Glanz»: von Dill & Kraut (November)

«Ich muss Deutschland»: von Catalin Dorian Florescu (November)

«Jogging»: von und mit Hanane Hajj Ali. Gastspiel aus dem Libanon. (Dezember)

«Misch dich in mein Leben ein!»: Spoken Love mit Simon Chen und An Chen (Dezember)

«Bajass»: von Flavio Steimann – Erzähltheater mit Hanspeter Müller-Drossaart (Dezember)

«Das Hirn. spoken»: mit Jens Nielsen (Januar)

«mir nähs wies chunnt»: Lesung mit Ernst Burren (Januar)

«Stimmt!»: mit Stefanie Grob und Sibylle Aeberli (Januar)

«ä schöne buep seit adjö»: von Martin Frank – eine musikalische Totenklag (Februar)

Kaltlesung 3: «#Züri_vo_une»: von Stephan Pörtner (Februar)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!