Kosmos

Do, 20.06.2019 | 20:30 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

CHF 30.00
TICKET

Cosmic Talk with Ben Moore #2

Die «Science Late Show» mit dem Popstar unter den Astrophysikern

Was war zuerst da – das Huhn oder das Ei? Wie wirkt eigentlich eine Vollnarkose, und wirkt sie überhaupt? Warum ist mein Hund immer hungrig? Und wann werden Zeitreisen endlich möglich sein? Ben Moore, Professor für Astrophysik an der Universität Zürich, Buchautor und Kolumnist im «Magazin» des Tages-Anzeigers, widmet sich in seiner Freizeit gerne den grossen und kleinen Rätseln der Wissenschaft und des Lebens. In seiner «Science Late Show» präsentiert er auf humorvolle und unterhaltsame Weise die neusten Erkenntnisse aus Forschung und Technik – garniert mit Soundeinlagen, Geschichten aus seinem Leben mit Bertie dem Labradoodle und vielleicht sogar dem einen oder anderen Überraschungsgast.

Der Abend findet in englischer Sprache statt.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Vorpremiere «Das geheime Leben der Bäume » – Film + Exkursion: Film + Baumexkursion (Januar)

Kosmopolitics – Stadt 1:1 im Rosengarten. Uraufführung: Mit Hochparterre (Januar)

Read my Lips – Theisohn trifft...: Simon Strauss (Januar)

Podium – High Hopes! Vom Sinn und Unsinn einer rauschfreien Gesellschaft: Im Rahmen von «Trockener Januar» (Januar)

Podium – Optimizing Humans: How will we use technology to change our brains and behaviours? | With Daphne Bavelier & Amy Organ (Januar)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Abhängig»: Telefontalk live vor Publikum (Januar)

SubsTanz – Dosis I: Psychedelischer Salon: High-Poetry & Konzerte | Im Rahmen von «Trockener Januar» (Januar)

«Life Guidance»: Filmzyklus «Nothing to hide» in Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich (Januar)

SubsTanz – Dosis II: Rave Up: Rave im KOSMOS | Im Rahmen von «Trockener Januar» (Januar)

SubTanz – Dosis III: Space out: Free-Tripping | Chill-Out | Movie-Reel (Januar)

Kosmopolitics – Rassismus 2020: Haben wir aus dem Holocaust nichts gelernt?: Anlässlich des Holocaust-Gedenktags (Januar)

Konzert – Nuit Cosmique: mit Bálint Dobozi (Januar)

bild

Soultown – The Soulmaniacs: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Vorpremiere «Inside Afghanistan»: Vorpremiere (Februar)

Kosmopolitics – Ist das Utopie oder kann das weg?: Mit dem Klimastreik Zürich (Februar)

Pitch-Night – Perspektiven der Bildung: Mit tsüri.ch (Februar)

SGDA Games Testing Night – Unveröffentlichte Games spielen: Im Rahmen der Kosmos-Reihe «Games=Kultur» (Februar, März, April, Mai)

Klubabend – «Sputnik 2020»: Mission Alpha: Ambient-Raumklang-Patrouille mit Hertz-Operateur: DJ Beda (Februar)

«Liebes Pony..» – Fragen, die das Leben schreibt: 1+1=3 – Ein ehrliches Gespräch zwischen (jungen) Eltern (Februar)

bild

Unübersetzbar #9: Spannendes übersetzen! Langweilig wird uns nie. (Februar)

Klubabend – Tour de France mit Thomas Bohnet (Februar, März, April, Mai, Juni)

Worst Movie Night «Troll 2»: KULTMOVIEGANG (Februar)

Read my Lips – Page-99-Test: Der «Page-99-Test» live mit Sieglinde Geisel und einem Gast (Februar)

bild

Soultown – Neal Sugarman & The Soul Pleasers: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Workshop – Coding für Kids: Mit dem Verein für Aufklärung über Internet und Spielkultur (März, Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Ausbrechen»: Telefontalk live vor Publikum (März)

Max Goldt liest...: ... alte und neue Texte (März)

bild

Soultown – Next Movement: Kosmos Late Night Concerts (März)

Thees Uhlmann über die Toten Hosen (April)

Read my Lips – Edition One Page: Ein Text, ein Gedicht, ein Magazin (April)

Unübersetzbar? Mit Frank Heibert und Hinrich Schmidt: Übersetzen – es geht eben doch (fast) immer! (Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema: «Versöhnen»: Telefontalk live vor Publikum (Mai)

Read my Lips – Theisohn trifft... #2: ... die 80er Jahre (Mai)

Workshop – Literarische Computerspiele: Workshop (Mai)

Ludicious Zürich Game Festival 2020 – Kosmos Zürich: Im Rahmen von Games=Kultur (Juli)