Sogar Theater

Sa, 11.09.2021 | 17:00 - 18:00 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

Premiere

Das Matterhorn ist schön

von Beat Sterchi

Zwei befreundete Pärchen unternehmen regelmässig einen Ausflug zum Matterhorn. Ununterbrochen wird geredet und geredet und gesungen und geredet und geredet und gejodelt und wieder geredet. Was gesagt wird, ist unwichtig, wer mit wem redet, spielt keine Rolle, dass niemand zuhört, fällt nicht auf, wichtig ist nur, dass geredet wird. Die Musikerin Maru Rieben fügt sich mit den verschiedensten Instrumenten und Instrumental-Kreationen in den Rhythmus der Sprache ein. Und am Schluss steht – wie jedes Jahr – die Erkenntnis: Das Matterhorn ist schön!

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

35 CHF - Normalpreis (sogar Vereins-Mitglieder zahlen 30 CHF)

20 CHF - ermässigter Preis

10 CHF - Kulturlegi-Preis

Besetzung / Künstler

mit Lou Bihler, Franziska von Fischer, Sabina Frey, Krishan Krone, Maru Rieben

Regie: Ursina Greuel
Text: Beat Sterchi
Musik: Maru Rieben
Kostüme: Cornelia Peter
Regieassistenz: Valentin Müri

Licht: Jens Seiler

Aufführungsrechte: teaterverlag elgg

eine sogar Produktion in Koproduktion mit Matterhorn Produktionen

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Das sogar theater ist barrierefrei. 

Gastroangebot:

An der sogar Bar im neu gestalteten Foyer können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Neben der sogar Bar laden zahlreiche weitere Bars und Restaurants vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

«Alma»: eine Novelle von Renata Burckhardt (Oktober)

«mir nähs wies chunnt»: Lesung mit Ernst Burren (Oktober)

Geister sind auch nur Menschen: von Katja Brunner (Oktober)

«Sodeli»: ein kleiner Akt von Händl Klaus (November)

Wortknall: mit 40 Autor:innen on stage & online (November, Dezember, Januar)

Unglücksfalllinien: eine Hommmage an Adolf Wölfli (November)

50 Hertz: von Fitzgerald & Rimini (November)

«Jogging» von Hanane Hajj Ali: ein Sportstück aus dem Libanon (November, Dezember)

Panamahut der Steine: Klangpoesie mit Mitch Heinrich (November)

«Stimmt»: mit Stefanie Grob und Sibylle Aeberli (Dezember, Januar)

«das Matterhorn ist schön»: von Beat Sterchi (Dezember)