Theater Ticino Wädenswil

Do, 29.10.2020 | 20:00 UHR
Seestrasse 57 | Wädenswil

CHF 38.00 / 30.00


TICKET

Mona Petri & Antonio da Silva

«Effi Briest» nach Theodor Fontane

Bühnenfassung & Regie Jordi Vilardaga

Produktion Theater Ariane

«Effi Briest - Pathologie einer bürgerlich-normalen Ehe» beinhaltet kein Wort zu viel, keines zu wenig: Fontanes Klassiker ist eine in Prosa aufgelöste Ballade, poetisch und dabei wirklichkeitsgetreu.

Das Schicksal einer unsterblichen Frauenfigur aus der Weltliteratur, gespielt von Mona Petri, hat uns schon mal beglückt - wir erinnern uns an ihre glänzende Darstellung der Madame Bovary im Theater Ticino.

Franziska Hirsbrunner, SRF:

«Eine junge Frau wird in die Ehe mit einem Karrieristen gedrängt. Sie verzweifelt an dessen Kälte, stolpert in eine Affäre. Als das Verhältnis Jahre später zufällig auffliegt, kommt es zur Katastrophe.

‘Effi Briest’ erzählt, wie Konventionen einen Menschen zerquetschen. Wie sie aber auch giftigen Einfluss auf jene ausüben, die sie verteidigen.

Bei all den vielen Geschichten in ‘Effi Briest’ verblüfft die Vielfalt psychologischer Muster und Wendungen. Fontane war ein diskreter Erzähler. Da steht also nichts von Sex und Gewalt, Manipulation und Missbrauch. Aber erstaunlich Genaues über Effis Lebenswünsche.

Theodor Fontane beobachtet genau und schaut nie auf seine Figuren herab. Sein Stil ist federleicht, seinem französischen Erbe geschuldet. Er konnte es sich nicht vorstellen, anders als ein ‘causeur’ zu erzählen. Sein berühmter Plauderton macht ‘Effi Briest’ zeitlos. Ob Effi in die Abhängigkeitsfalle tappt, in einer Affäre Erleichterung sucht, dafür bestraft und ruiniert wird – es könnte heute noch genauso geschehen.»

Mit: Mona Petri und Antonio da Silva

Fassung und Regie: Jordi Vilardaga

theaterariane.ch

COVID 19 Schutzmassnahmen im Theater Ticino

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Ermässigt: Legi, allein erziehend, erwerbslos

Veranstaltungsort

Theater Ticino Wädenswil


Adresse:

Seestrasse 57
Postfach
8820 Wädenswil
+41 (0)44 780 93 58
info@theater-ticino.ch

Erreichbarkeit:

Mit der S-Bahn
Bahnhof Wädenswil - der Seestrasse entlang Richtung Chur, 8 Minuten zu Fuss Fahrplan SBB: www.sbb.ch

Mit dem Auto
Autobahn Ausfahrt Wädenswil Zugerstrasse runterfahren - beim Seestrassekreisel rechts Richtung Chur. In der Nähe des Theaters gibt es einige Parkplätze der Seestrasse entlang Richtung Chur. Ansonsten im Zentrum Wädenswil parkieren.

In der ZHAW an der Einsiedlerstrasse stehen dem Theater Ticino jeweils ab 18:30 Uhr GEGEN GEBÜHREN einige Parkplätze zur Verfügung.

Zugänglichkeit:

Rollstuhlgängig mit Aussenlift

Gastroangebot:

Nur an Vorstellungstagen. Die THEATERBEIZ öffnet um 18:30 Uhr - bei Vorstellungen um 18:00 Uhr jeweils nach der Vorstellung.

Den Gästen, die bei uns essen, werden die Sitzplätze im Theatersaal reserviert.

Im Angebot: Salat ǀ Suppe ǀ Fleisch- oder Vegimenü ǀ Dessert Täglich frisch zubereitet.

Chef de Cuisine: Sergio Rossi

Vielen Dank für Ihre Tischreservation zusammen mit den Theaterkarten.

Die BAR öffnet eine Stunde vor der Vorstellung – viel Raum für ein Gläschen mit Seesicht...


Weitere Veranstaltungen

«Eine Sommernacht»: A play with Songs (November)

Margrit Sprecher: «Irrland» Reportagen (November)

«Klärli und der belgische Pilot»: Cornelia Montani, Joe Fenner, Daniel Schneider (Dezember)

Graham F. Valentin & Leonhard Dering: «Pechschwarz» (Dezember)

«Imagine - John Lennon»: Eine musikalisch-Theatralische Spurensuche (Dezember)

Maria Callas: «Meisterklasse» (Dezember)

«Die Blechtrommel» von Günter Grass: Theater Kanton Zürich (Dezember)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!