Volkshochschule Zürich

Mi, 21.04.2021 | 19:30 - 20:45 UHR
Bärengasse 22 | Zürich

CHF 100.00


Entlarvt! Lüge, Täuschung, Wahrheit

Online Ringvorlesung

Menschen lügen jeden Tag. Scheinbar ist die Kunst des Schwindelns ein uraltes Naturerbe – wir lügen sogar uns selbst an. Weshalb ist das so und welche kognitiven Fähigkeiten ermöglichen erfolgreiches Lügen? Wie erkennen wir Wahrheit und ist Aufrichtigkeit für Vertrauen unabdingbar? Hebt das Postfaktische die Lüge in neue Dimensionen? Falls ja: Was bedeutet das für Individuum und Gesellschaft?

Alle Referate können auch einzeln gebucht werden.

21.4. Psychologie des Lügens und Täuschens
Prof. Dr. Rainer Greifeneder

28.4. Lie to me: Von der Fähigkeit zu lügen und der (Un?)-Fähigkeit diese zu entdecken
Prof. Dr. Kristina Suchotzki

5.5. Von Lüge, Aufrichtigkeit und Vertrauen
Prof. Dr. Martin Hartmann

19.5. (Selbst-)Lüge und Wahrheit in der Psychotherapie
Prof. Dr. Samuel Pfeifer

26.5. Falsch aber bequem? Psychologische Hintergründe zu Verschwörungstheorien und Fake News
Prof. Dr. Markus Appel

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

21.04.2021
19:30 - 20:45 UHR

CHF 100.00

28.04.2021
19:30 - 20:45 UHR

CHF 100.00

05.05.2021
19:30 - 20:45 UHR

CHF 100.00

19.05.2021
19:30 - 20:45 UHR

CHF 100.00

26.05.2021
19:30 - 20:45 UHR

CHF 100.00

Ticketinformationen

Kulturlegi gültig, Einzeleintritte CHF 25

Besetzung / Künstler

Prof. Dr. Rainer Greifeneder, Prof. Dr. Kristina Suchotzki, Prof. Dr. Martin Hartmann, Prof. Dr. Samuel Pfeifer, Prof. Dr. Markus Appel

Veranstaltungsort

Volkshochschule Zürich


Ehemaliges Verkaufsgebäude von Seidenhändler, erbaut 1640, denkmalgeschützt.


Adresse:

Bärengasse 22
8001 Zürich
+41 44 205 84 84
Information info@vhszh.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
200m vom Paradeplatz.Tram Nr. 6, 7, 8, 9, 11, 13

Zugänglichkeit:

Nicht rollstuhlgängig

Gastroangebot:

Kaffeehaus zur Weltkugel im Parterre. Offen von 7 bis 19h.


Weitere Veranstaltungen

Queens of Rock: Online Seminar mit Dr. Christian Schorno (April)

Der Korea-Krieg 1950-53: Kontext, Verlauf, Auswirkungen: Vortrag mit Urs Fischer-Han (April)

Von Walhalla bis Kalevala: Online Vorlesung mit Stephan Sievers (April)

Hollywood, Poesie und Rassismus: Klassiker auf dem Prüfstand: Online Vortrag und Diskussion (April)

Das Chamäleon Igor Strawinsky: Thomas Meyer über das Leben und Wirken von Igor Strawinsky (April, Mai)

Die Geschichte Afrikas: Vom Kolonialismus bis in die Gegenwart: Online Ringvorlesung (April, Mai)

Von Menschen und Maschinen: Streifzug durch die Aargauer Industriegeschichte: Der Aargau - ein Industriestandort der Zukunft? (April)

Die Frauenbewegung und ihre Gegner(innen): Online Vorlesung (April)

Von Stonehenge zum Fernrohr: Geschichte der Astronomie: Vorlesung mit Dr. Peter Hassler (April, Mai)

William Forsythe: Die Erneuerung des klassischen Balletts: Online Vortrag und Führung mit Dr. Florica Marian (April, Mai)

Modern Irish Classics: Patrick Kavanagh "Tarry Flynn": The Dark Side of Rural Ireland (April, Mai)

Der Tempelberg und die israelische Politik: Der Konflikt in Israel und Palästina (April, Mai)

Postsowjetische Welt(en): Online Ringvorlesung (April, Mai)

Eine kurze (Kunst)Geschichte der frühen Romantik: Online Semiar mit Elisabeth Hefti & Prof. Dr. Hans Ramseier (April)

Hormonaktive Substanzen – Gefahr für den Menschen: Online-Vortrag von Prof. Dr. Robert D. Martin (April)

Darwin schlägt Kant: Gesellschaftliche Bau- und Schwachstellen: Online-Kurs und Diskussion mit Prof. Dr. Frank Urbaniok (April)

Cy Twombly und die Bildende Kunst: Online Vorlesung über den Maler, Fotograf und Objektkünstler Cy Twombly (April, Mai)

Die Wiener Moderne in Zürich – Klimt und Hodler: Vorlesung und Führung (Mai)

Frauenrechte und Menschenrechte: Ein jahrelanger K(r)ampf (Mai)

Ode an Beethoven - Die Neunte: Beethovens sinfonisches Hauptwerk: Ringvorlesung (Mai)

Ode an Beethoven - Beethoven und die Wiener Klassik: Ringvorlesung (Mai)

Ode an Beethoven - «Fidelio»: Beethovens einzige Oper: Ringvorlesung (Mai)

Grosse Bücher, grosse Autoren: Martin Mosebach: Dr. Pia Reinacher im Gespräch mit Martin Mosebach (Juni)

162089