Shedhalle

Ab 06.02.2020
Bis
|
Seestrasse 395 | Zürich

Kollekte (Richtpreis CHF 5.00)


Familien-Modelle

Experiment, Recherche, Ausstellung

Menschen erzählen, wie sie Familie leben, gelebt haben, gerne leben würden. 16 Kunstschaffende übersetzen das Erzählte in Wandbilder. In der Shedhalle entsteht ein 360-Grad-Familien-Panorama: Aspekte des Lebens, im Alltags oft unterhalb der öffentlichen Sichtbarkeit, breiten sich auf den Wänden der Shedhalle aus. In was schreibt sich Familiengeschichte ein? Welche zeitliche Logik hat Erzählen, welche hat Malen? Repräsentation trifft auf Flüchtigkeit trifft auf fragmentarische Ewigkeit dank Fresko-Technik.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Agnès Wyler, Andreas Waldmeier, Esther Schena, Harry Hachmeister, Judith Peters + Filib Schürmann, Leila Peacock, Marc Elsener, Maria Pomiansky, Paula Troxler, Pavle Mijuca, Rosalie Schweiker, Sam Porritt, Seda Hepsev, Sereina Steinemann, Tobias Ott, Wamidh al-Ameri und anderen

Veranstaltungsort

Shedhalle


Adresse:

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 481 59 50
mail@shedhalle.ch

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Freitag: 14:00 - 18:00
Samstag bis Sonntag: 12:00 - 18:00
Mittwoch: 14:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 5, 6, 7, 8, 13 bis «Post Wollishofen» oder Bus Nr. 161 oder Nr. 165 ab «Bürkliplatz» bis «Rote Fabrik»

Zugänglichkeit:

Die Shedhalle sowie die sanitären Anlagen sind rollstuhlgängig und barrierefrei passierbar. Mit dem Konzept Kollekte/Minimalbeitrag verfolgt die Shedhalle eine Eintrittspreispolitik, die einen Besuch auch Menschen mit geringem Einkommen ermöglicht.

Gastroangebot:

Das Restaurant Ziegel oh lac grad ums Eck bietet von Dienstag bis Sonntag regionale, saisonale Küche an, Mittag und Abend.