Theater am Gleis

Fr, 06.09.2019 | 20:15 UHR
Untere Vogelsangstrasse 3 | Winterthur

Premiere

CHF 30.00 / 20.00 / 10.00


TICKET

Feeding Crocodiles

House of Pain

Eine Tanzperformance, welche die phsychischen und mentalen Auswirkungen von Angst auf unsere Innen- und Aussenwelt untersucht.

Wenn Angst regiert, wird die Welt eng. Nichts ist mehr da von Freiheit und Weite. Man ist vom Empfinden beherrscht, in eine Welt geworfen zu sein, die einem nicht mehr gehört. Angst lähmt. Sie bringt das Leben zum Stillstand. Das Ich gerät ins Schleudern. Die Wirklichkeit gundsätzlich infrage zu stellen, ist dann die einzige Macht dieser Verunsicherten, vielleicht ist es sogar ihre einzige noch verbliebene Macht. Ein Widerstand, ein Aufbäumen und am Ende vielleicht sogar eine Selbstbehauptung. Ist womöglich das Einzige, was wir fürchten müssen, die Angst selbst?

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

06.09.2019
20:15 UHR

Premiere

CHF 30.00 / 20.00 / 10.00

TICKET

07.09.2019
20:15 UHR

CHF 30.00 / 20.00 / 10.00

TICKET

08.09.2019
19:00 UHR

CHF 30.00 / 20.00 / 10.00

TICKET

Ticketinformationen

Ticketino: 0900 441 441 (CHF 1.00/Min., Festnetztarif, www.ticketino.com

Video

Besetzung / Künstler

KONZEPT/CHOREOGRAPHIE Jasmin Hauck & Cecilia Wretemark
TANZ/ PERFORMANCE Cecilia Wretemark
VIDEO/ PERFORMANCE Kristian Breitenbach
BÜHNENBILD Johanna Knöpfle
SOUNDDESIGN Joel Gilardini
LICHTDESIGN Robin Pushparatnam
DRAMATURGIE Livio Beyeler
GRAFIKDESIGN Alina Erznkian
PROJEKTLEITUNG Jasmin Hauck
OUTSIDE EYE Marco Santi
INSPIZIENZ Oriana Berger

Veranstaltungsort

Theater am Gleis


Adresse:

Untere Vogelsangstrasse 3
8400 Winterthur
Abendkasse +41 (0)52 212 79 54
Büro +41 (0)52 252 79 55
sekretariat@theater-am-gleis.ch


Weitere Veranstaltungen

Kurzkonzert: Ensemble TaG (September)

Badumts vs. Improphil: Theatersport (September)

Lasst uns weniger Musik schaffen, aber dafür bessere!: Ensemble TaG (September)

Kleiner Klaus Grosser Klaus: theater katerland (September)

Mein Leonard Cohen: Schertenleib&Seele (September)

Hohenstein: Zapzarap (Oktober)

Foto: Christian Glaus

Mich wundert, dass ich so fröhlich bin: Fasson Theater (Oktober)

KLO5: Der Traum vom freien Theater: 40 Jahre Theater am Gleis / Eva Lenherrs Projekte (Oktober)