Graphische Sammlung ETH Zürich

Ab 01.04.2020
Bis 28.07.2020
|
Rämistrasse 101 | Zürich

VERSCHOBEN: Franz Gertsch. Looking Back. Hommage zum Neunzigsten

Wem ist sie nicht aufgefallen, die grosse Dominique, die die Besucher der Graphischen Sammlung ETH Zürich mit ihrem sanften Lächeln zu begrüssen pflegt. Das verblüffende Porträt, das mit seinem inneren Strahlen und einer ungeheuren Präsenz besticht und den Betrachter zwischen Faszination und Irritation schweben lässt, hängt im Korridor zum Ausstellungssaal. Als Franz Gertsch (*1930) 1988 die Realisierung des Holzschnittes in Angriff nahm, konnte er sich lange nicht entscheiden, ob er sich an dessen Stelle nicht an ein Landschaftsmotiv wagen sollte.
Neben den Porträts, die mittlerweile zu den Ikonen der Schweizer Kunst zählen, ist der grosse Schweizer Künstler heute auch für seine berückenden Landschaften bekannt. Was weniger im allgemeinen Bewusstsein verankert ist, sind seine frühen Arbeiten. Und genau auf diese Phase seines umfassenden Schaffens fokussiert die geplante Präsentation, die Franz Gertsch zu Ehren seines neunzigsten Geburtstags ausgerichtet wird. Parallel zur Ausstellung im Museum Franz Gertsch Burgdorf («Franz Gertsch. Die Siebziger» und«Luciano Castelli: Reckenbühl», 21. März bis 16. August 2020) bietet die Auswahl einen Einblick in Gertschs frühes Werk, als er neben filigranen Holzschnitten auch romantisch anmutende Zeichnungen schuf. Gemeinsam mit dem Künstler wurden dafür einzelne Themengruppen aus dessen Sammlung sowie aus dem eigenen Bestand ausgewählt. Daneben sollen Farbproben, die im Verlauf des komplexen Drucks seiner unvergleichlichen monochromen Welten entstehen und die der Künstler liebevoll «études (de) couleurs» nennt, die Übersicht abrunden. Zur Ausstellung ist ein Katalog geplant.

Kuratoren-Team: Dr. Linda Schädler und Alexandra Barcal, Graphische Sammlung ETH Zürich

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ab 01.04.2020
Bis 28.07.2020

Veranstaltungsort

Graphische Sammlung ETH Zürich


Adresse:

Rämistrasse 101
ETH Zürich
8092 Zürich
+41 (0)44 262 40 46
info@gs.ethz.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 6. 9, 10 bis «ETH / Universitätsspital»

Die Räume der Graphischen Sammlung befinden sich im Hauptgebäude der ETH Zürich und sind am besten über den seitlichen Eingang Karl Schmid-Strasse zu erreichen.

Zugänglichkeit:

Die Graphische Sammlung ist hindernisfrei zugänglich. Der barrierefreie Eintritt erfolgt über den Haupteingang der ETH von der Rämistrasse aus. Direkt vor dem Museum gibt es keinen Behindertenparkplatz. Weitere Auskünfte erteilt der Informationsschalter in der Haupthalle vor Ort.


Weitere Veranstaltungen

bild

Abgesagt: Kunst am Montagmittag: Meister unter sich – Zur Zusammenarbeit zwischen Franz Gertsch und dem Drucker Nik Hausmann: Alexandra Barcal im Gespräch mit Nik Hausmann (Juni)