Sogar Theater

Mo, 09.11.2020 | 19:00 - 20:30 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

TICKET

«Fremdkörper»

von Peter Stamm

Zwei Stimmen, Frau und Mann, sie ergänzen sich, wechseln sich ab, geben sich die Hand, verschmelzen zu einem Lied. Auf der Bühne ihre Miniatur-Ausgaben, Leitern, Textbücher. Irina Schönen und Gian Rupf verführen die Zuschauer*innen, mögliche Liebesbeziehungen und deren Unmöglichkeit in Stamms Texten zu erleben. Peter Stamm gehört zu den bekanntesten zeitgenössischen Schriftstellern der Schweiz. Seine Erzählweise besticht durch Schlichtheit. Sein Stil ist schnörkellos. Zielsicher fabuliert Stamm über Menschen und ihre Beziehungen.

Irina Schönen und Gian Rupf geben wöchentlich dem SRF-Kulturplatz ihre Stimmen. Gemeinsam haben sie mehrere Bühnenprogramme entwickelt («Bär macht Heiratsantrag» mit Szenen von Anton Tschechow und «Ein ganzes Leben» von Robert Seethaler, die im sogar theater zu sehen waren).

Er schloss die Augen und sah sich ausgestreckt daliegen, eingeschlossen im Fels, ein Fremdkörper. Wir sind lebendig begraben, dachte er, wir kommen hier nie mehr raus. Plötzlich wurde ihm bewusst, dass er heftig atmete. Er zwang sich, nicht daran zu denken, wo er war, versuchte sich an Texte von Kinderliedern zu erinnern, stellte sich Landschaften vor, einen weiteren Himmel, Wolken die vorüberzogen.

Foto: Irina Schönen und Gian Rupf

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

09.11.2020
19:00 - 20:30 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

mit Irina Schönen und Gian Rupf

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Das sogar theater ist barrierefrei. 

Gastroangebot:

An der sogar Bar im neu gestalteten Foyer können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Neben der sogar Bar laden zahlreiche weitere Bars und Restaurants vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

«Zarina zeigt den Vogel»: das Zwitschern einer Dolmetscherin (Oktober)

«Hiob»: von Joseph Roth. Ein Erzähltheater mit Jaap Achterberg. (Oktober, November)

«Lackritzer»: mit Olga Lakritz, Omri Ziegele, Marco Käppeli (November)

«Reportagen live»: im Gespräch (November)

«In fremden Gärten»: das Glauser Quintett mit Texten von Peter Stamm (November)

«Gegen den Glanz»: von Dill & Kraut (November)

«Ich muss Deutschland»: von Catalin Dorian Florescu (November)

«Jogging»: von und mit Hanane Hajj Ali. Gastspiel aus dem Libanon. (Dezember)

«Misch dich in mein Leben ein!»: Spoken Love mit Simon Chen und An Chen (Dezember)

«Bajass»: von Flavio Steimann – Erzähltheater mit Hanspeter Müller-Drossaart (Dezember)

«Das Hirn. spoken»: mit Jens Nielsen (Januar)

«mir nähs wies chunnt»: Lesung mit Ernst Burren (Januar)

«Stimmt!»: mit Stefanie Grob und Sibylle Aeberli (Januar)

«ä schöne buep seit adjö»: von Martin Frank – eine musikalische Totenklag (Februar)

Kaltlesung 3: «#Züri_vo_une»: von Stephan Pörtner (Februar)