Museum für Gestaltung

Mi, 16.08.2017
18:00 - 19:00 UHR

CHF 12.00 / 8.00

Führung in der Ausstellung

Lasst die Puppen tanzen

Pierre Gauchat für das Schweizerische Marionettentheater, Entwurfszeichnung Lauretta zu Giovanni Battista Pergolesis Der getreue Musikmeister, 1930, Kunstgewerbesammlung, Museum für Gestaltung

Hereinspaziert! Das Museum für Gestaltung zeigt seinen hochkarätigen Figurenbestand. Als Glanzpunkte der künstlerischen Avantgarde treffen Sophie Taeuber-Arps „König Hirsch“ und Otto Morachs Ensemble zur „La boîte à joujoux“ auf Kasperli, Räuber und Prinzessin als gängige Marionettentypen. Die 1918 an der Kunstgewerbeschule Zürich gegründete Puppenbühne regte die experimentelle Auseinandersetzung mit ihrem vielfältigen Personal an. Mitte des 20. Jahrhunderts erlebte die Gattung mit „Fred Schneckenburgers Puppencabaret“ einen weiteren Höhepunkt. Die Ausstellung präsentiert neben den reizenden Originalpuppen in allen Grössen auch Kulissen, Filme sowie Tonspuren und bietet Einblick in Entwürfe und Dokumentarfotografien. Innerhalb der lustvollen Schau können die Besucherinnen und Besucher selbst Teil eines Schattenspiels werden.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

16.08.2017
18:00 UHR

CHF 12.00 / 8.00

20.08.2017
11:00 UHR

CHF 12.00 / 8.00

10.09.2017
11:00 UHR

CHF 12.00 / 8.00

Veranstaltungsort

Museum für Gestaltung


Adresse:

Pfingstweidstrasse 96
8031 Zürich
+41 (0)43 446 67 67
welcome@museum-gestaltung.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 17:00
Mittwoch: 10:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4 bis «Toni-Areal»

Zugänglichkeit:

Die Ausstellungsräume sind rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Bistro Chez Toni

Momento Caffè & Take Away


Weitere Veranstaltungen

Pierre Gauchat für das Schweizerische Marionettentheater, Entwurfszeichnung Lauretta zu Giovanni Battista Pergolesis Der getreue Musikmeister, 1930, Kunstgewerbesammlung, Museum für Gestaltung

Lasst die Puppen tanzen

Pierre Gauchat für das Schweizerische Marionettentheater, Entwurfszeichnung Lauretta zu Giovanni Battista Pergolesis Der getreue Musikmeister, 1930, Kunstgewerbesammlung, Museum für Gestaltung

Marionetten in Sophie Taeuber-Arps Briefen: Vortrag (August)

Hannes Wettstein, Skizzen, dessin technique et prototype pour Lamy Scribble Druckbleistift, 1997–2005, © Hürlemann AG

Design Studio: Vernissage (August)

Hannes Wettstein, Skizzen, dessin technique et prototype pour Lamy Scribble Druckbleistift, 1997–2005, © Hürlemann AG

Design Studio: Prozesse: Ausstellung (August)

Pierre Gauchat für das Schweizerische Marionettentheater, Entwurfszeichnung Lauretta zu Giovanni Battista Pergolesis Der getreue Musikmeister, 1930, Kunstgewerbesammlung, Museum für Gestaltung

Workshop: Vorhang auf! Wenn Spielfiguren lebendig werden: Lasst die Puppen tanzen (August)

bild

Führung im Design Studio: in "Design Studio: Prozesse" (August, September, Oktober, November, Dezember)

Pierre Gauchat für das Schweizerische Marionettentheater, Entwurfszeichnung Lauretta zu Giovanni Battista Pergolesis Der getreue Musikmeister, 1930, Kunstgewerbesammlung, Museum für Gestaltung

Die Amazonen der Bühnengestaltung: Vortrag (September)

Pierre Gauchat für das Schweizerische Marionettentheater, Entwurfszeichnung Lauretta zu Giovanni Battista Pergolesis Der getreue Musikmeister, 1930, Kunstgewerbesammlung, Museum für Gestaltung

Workshop: Kreativlabor: Lasst die Puppen tanzen (September)

Anita Moser, Sandale Rorschach, 2006, Museum für Gestaltung, Designsammlung, Foto: © ZHdK

Design Workshop: Schuhdesign unplugged (September)

Christa Tresch, WORKIT −The Visioneers’Rapid Demonstration Kit, 2016, Diplomarbeit der Vertiefung Industrial Design, Zürcher Hochschule der Künste, © ZHdK

Ausstellungsgespräch: What’s next? Leuchtende Materialien und vernetztes Licht (September)

bild

Design Workshop: Handgedruckt (Oktober)

Philippe Apeloig Plakat zur Ausstellung „Les Suisses de Paris“, 2016, Museum für Gestaltung Zürich, © ZHdK

Führung in der Ausstellung: Les Suisses de Paris - Grafik und Typografie (November)

Konstantin Grcic, Entwurfszeichnungen der Mehrzweckleuchte Mayday, 1997-1998, © Konstantin Grcic Industrial Design

Ausstellungsgespräch: Wie entsteht eine multifunktionale Leuchte oder ein neuer Typus von Stuhl? (November)

Adrian Frutiger, Blaupause der Berthold-Univers 67 als Vorlage zur Alphabet Métro, 1973, Schweizerische Stiftung Schrift und Typografie, Museum für Gestaltung, Grafiksammlung, © ZHdK

Ausstellungsgespräch: Wie entsteht eine wegweisende Schrift oder ein interaktives Buch? (November)

bild

Design Exkursion: Plakate frisch gepresst! (November)