Museum Haus Konstruktiv

So, 01.09.2019 |
Selnaustrasse 25 | Zürich

Im Museumseintritt von CHF 16/12 inbegriffen


Erwachsenen-Atelier

Nach einer kurzen, interaktiven Führung durchs Museum - vorbei an monumentalen Farbflächen von Olivier Mosset und auf dem knirschenden Erlebnispfad von Kirstine Roepstorff – arbeiten wir im lichtdurchfluteten Kunstatelier mit Farbroller, Klebeband und Papier und vereinigen die vermeintlich gegensätzlichen Kunststile in eigenen Bildern. Dabei erhalten wir Hintergrundwissen über Radical Painting und die monochrome Malerei der Moderne. In diesem Setting erweitert sich der Museumsbesuch mit dem eigenen kreativen Flow zu einem eindrücklichen Erlebnis.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Teilnehmerzahl beschränkt. Anmeldung erforderlich unter: l.gerber@hauskonstruktiv.ch

Veranstaltungsort

Museum Haus Konstruktiv


Adresse:

Selnaustrasse 25
8001 Zürich
Information: +41 (0)44 217 70 80
Presse: +41 (0)44 217 70 98
Information: info@hauskonstruktiv.ch
Presse: presse@hauskonstruktiv.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 11:00 - 17:00
Mittwoch: 11:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 8 oder SZU S4, S10 bis «Bahnhof Selnau»
Tram Nr. 2, 3, 9, 14 bis «Stauffacher»

Zugänglichkeit:

Das Museum Haus Konstruktiv ist rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Attraktives Café mit Gemäldeserie der Schweizer Künstlerin Claudia Comte. Angebot: hausgemachte Salate (im Sommer), Sandwiches, vegetarische Bio-Suppen (im Herbst und Winter), Smoothies, Kuchen, Gelati und reichhaltiges Angebot an Getränken. Bei schönem Wetter ist das Sommercafé im Hof geöffnet. Das Café verfügt über Free-WLAN, Tages- und Wochenzeitungen sowie Kunstzeitschriften.


Weitere Veranstaltungen

KinderKulturAkademie Zürich (KKAZ): Kostenloser Schnupperkurs (Oktober)

Museum Haus Konstruktiv

Vernissage Herbstausstellungen (Oktober)

Clara III, 2018. Courtesy die Künstlerin und kurimanzutto, Mexico City /New York

Zurich Art Prize 2019: Leonor Antunes: Discrepancies with C.P. (Oktober)

Spiel aus Form, Farbe, Licht und Ton, Finale, 1980. Sammlung Museum Haus Konstruktiv

100 Jahre Bauhaus: Roman Clemens aus der Sammlung (Oktober)

Camille Graeser, Mein Atelier, 1925. © Camille Graeser Stiftung

Camille Graeser: Vom Werden eines konkreten Künstlers (Oktober)

Öffentliche Führungen: durch die aktuellen Ausstellungen (November, Dezember, Januar)

SonntagsAtelier: Workshop für Kinder ab 5 Jahren (November, Dezember, Januar)

Studio 4, Kinosaal, zVg von Filmpodium

Stadtspaziergang: Auf den Spuren von Roman Clemens (November, Dezember)

Vera Hausdorff, Konservatorin der Camille Graeser Stiftung und Sabine Schaschl, Direktorin Museum Haus Konstruktiv (Foto: Bettina Diel)

Spezialführung zu Camille Graeser (November)

Public guided tour in English: through the current exhibitions (November)

Dr. Jörg Scheller, Zürcher Hochschule der Künste. Fotografin: Annick Ramp/NZZ

Vortrag mit anschliessender Diskussion (November)

Leonor Antunes. Foto: Nick Ash

Kuratorenführung zu Leonor Antunes (November)

Emmy Graeser-Rauch lesend auf einer Zebrafellliege, 1936 © Camille Graeser Stiftung

Vortrag und Buchvernissage: Äquivalenz/Beziehungen - Camille und Emmy Graeser (Dezember)

Workshop für Erwachsene. Foto: Natascha Flumini

Workshop für Erwachsene (Dezember)

Shop des Museum Haus Konstrutkiv. Foto: Bettina Diel

Prozente und Prosecco (Dezember)