Kosmos

Sa, 14.12.2019 | 22:00 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

Konzert – Yes It's Ananias (CH)

Solo-Piano-Live-Album-Recording

Dürfen wir vorstellen: Yes It’s Ananias, ein breitkrempiger Aargauer Pianist, der nicht nur aussieht wie ein Relikt aus den frühen 70ern, sondern in seinem Klavierspiel auch wesentlich von dieser Zeit beeinflusst ist.

KOSMOS und Yes It’s Ananias laden an diesem Abend zu einem Solo-Piano-Live-Album-Recording ein. Nicolas Streichenberg, wie er mit bürgerlichem Namen heisst, nimmt die Konzerte seiner «ThePsychoAutomaticPianoTourPTII» auf und veröffentlicht die Aufnahmen anschliessend in limitierter Auflage. YIA ist Schweizer Pionier des von Nils Frahm initiierten «PIANO DAY» und hinterliess 2019 schon allerhand Spuren auf den Bühnen von Paris, Mulhouse, Berlin, Basel, Olten, Zürich etc. Nun endlich zurück im Mittelland, wird Streichenberg, der einst an der Langstrasse als Barpianist arbeitete, sein Tourfinale in Zürich abhalten.

Der langhaarige Pianist ist bekannt dafür, den Flügel vom Himmel zu holen und ihn ab und an auch am Marterpfahl anzubinden und ihm die Leviten zu lesen. Wie das Leben, so die Finger. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und lässt seinen Gedanken freien Lauf. Psycho-automatische Piano-Improvisation nennt sich das und wirft oft Fragen und Sehnsüchte durch die Luft. Ein Pianist, der die Seele aufwirbelt und sie nach dem Konzert zum Trocknen aufgehängt lässt.

Emotional geleitet verwendet YIA Jazz, klassische wie auch Filmscore-technische Elemente und bastelt einen Rollercoaster voller Gefühle, die nachher zuerst einmal verarbeitet werden müssen.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

«Life Guidance»: Filmzyklus «Nothing to hide» in Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich (Januar)

SubsTanz – Dosis II: Rave Up: Rave im KOSMOS | Im Rahmen von «Trockener Januar» (Januar)

SubTanz – Dosis III: Space out: Free-Tripping | Chill-Out | Movie-Reel (Januar)

Kosmopolitics – Rassismus 2020: Haben wir aus dem Holocaust nichts gelernt?: Anlässlich des Holocaust-Gedenktags (Januar)

Konzert – Nuit Cosmique: mit Bálint Dobozi (Januar)

bild

Soultown – The Soulmaniacs: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Vorpremiere «Inside Afghanistan»: Vorpremiere (Februar)

Kosmopolitics – Ist das Utopie oder kann das weg?: Mit dem Klimastreik Zürich (Februar)

Pitch-Night – Perspektiven der Bildung: Mit tsüri.ch (Februar)

SGDA Games Testing Night – Unveröffentlichte Games spielen: Im Rahmen der Kosmos-Reihe «Games=Kultur» (Februar, März, April, Mai)

Klubabend – «Sputnik 2020»: Mission Alpha: Ambient-Raumklang-Patrouille mit Hertz-Operateur: DJ Beda (Februar)

«Liebes Pony..» – Fragen, die das Leben schreibt: 1+1=3 – Ein ehrliches Gespräch zwischen (jungen) Eltern (Februar)

bild

Unübersetzbar #9: Spannendes übersetzen! Langweilig wird uns nie. (Februar)

Klubabend – Tour de France mit Thomas Bohnet (Februar, März, April, Mai, Juni)

Worst Movie Night «Troll 2»: KULTMOVIEGANG (Februar)

Read my Lips – Page-99-Test: Der «Page-99-Test» live mit Sieglinde Geisel und einem Gast (Februar)

bild

Soultown – Neal Sugarman & The Soul Pleasers: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Workshop – Coding für Kids: Mit dem Verein für Aufklärung über Internet und Spielkultur (März, Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Ausbrechen»: Telefontalk live vor Publikum (März)

Max Goldt liest...: ... alte und neue Texte (März)

bild

Soultown – Next Movement: Kosmos Late Night Concerts (März)

Thees Uhlmann über die Toten Hosen (April)

Read my Lips – Edition One Page: Ein Text, ein Gedicht, ein Magazin (April)

Unübersetzbar? Mit Frank Heibert und Hinrich Schmidt: Übersetzen – es geht eben doch (fast) immer! (Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema: «Versöhnen»: Telefontalk live vor Publikum (Mai)

Read my Lips – Theisohn trifft... #2: ... die 80er Jahre (Mai)

Workshop – Literarische Computerspiele: Workshop (Mai)

Ludicious Zürich Game Festival 2020 – Kosmos Zürich: Im Rahmen von Games=Kultur (Juli)