Kosmos

Do, 21.11.2019 | 16:00 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

Lange Nacht der Philosophie Zürich 2019

Philosophie, die wach hält!

Philosophie, die wach hält! – Am Donnerstag, 21. November 2019 findet die vierte «Lange Nacht der Philosophie Zürich» statt – ein Fest des Denkens am UNESCO-Welttag der Philosophie.

In der ganzen Stadt laden während zehn Stunden 50 Veranstaltungen zum Staunen und gemeinsamen Reflektieren ein. Ganz im Sinne der UNESCO, die Philosophie als eine Schule der Freiheit bezeichnet, soll zum kritischen und unabhängigen Denken motiviert und ein besseres Verständnis der Welt und somit die Toleranz gefördert werden.

Die «Lange Nacht der Philosophie Zürich» präsentiert von 14 Uhr bis Mitternacht 50 vielfältige, mehrheitlich kostenlose Veranstaltungen, welche von über 40 Veranstaltern durchgeführt werden. Ob philosophische Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden, Theater oder Café-Philo – der Abend bietet eine bunte Palette für jeden Geschmack. Offen für alle, die den Dialog suchen, die gerne kreuz und quer denken oder einfach neugierig sind auf andere Zugänge zu den grossen und kleineren Fragen unserer Gesellschaft.

Ab 21 Uhr lädt der KOSMOS alle Besucher*innen und Beteiligten zum gemeinsamen «Get together» ein. Zum Abschluss der diesjährigen «Langen Nacht der Philosophie» gibt es ein Podiumsgespräch mit dem Publikum zum Thema: «Global Citizenship – Philosophie für eine Welt ohne Grenzen».

Veranstaltungen im KOSMOS
16 – 17 Uhr: Buchvernissage – Felix Kühnis: «Das verlorene Paradies – Das neue Paradies»

18 – 19 Uhr: Vortrag & Gespräch: «Die Pflanzen und der Mensch – Eine philosophisch-biologische Betrachtung»

Ab 21 Uhr: Get together – LANGE NACHT DER PHILOSOPHIE

21.30 Uhr: Global Citizenship – Philosophie für eine Welt ohne Grenzen

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Buchvernissage – Peter Schneider: «Normal, gestört und verrückt. Über psychiatrische Diagnosen» (August)

Patti Basler & Philippe Kuhn: Nachsitzen. Aus Gründen.: Das zweite abendfüllende Programm (September)