Kosmos

Mi, 11.09.2019 | 18:30 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

Lesung – Martina Caluori, Nora Dubach und Ute Karin Höllrigl

Drei Stimmen. Drei Lyrikerinnen. Drei Generationen.

Drei Lyrikerinnen aus drei Generationen: Die mystisch-träumende und erfahrene Ute Karin Höllrigl, die vor Wortwitz sprühende Nora Dubach und die junge, präzise und wagemutige Martina Caluori nehmen euch mit auf eine lyrische Reise. Vom Startort der Sprache bis zum Verstehen streifen sie die Abgründe von Beziehungen und treffen auf die verstrickte Gesellschaft. Auf den Tag folgt die Nacht. Am Ende bleiben Runzeln, Gräber und die Zeit – und natürlich einige Lacher.

Die Gedichte von Ute Karin Höllrigl reflektieren im Blick auf die innere und äussere Natur das Werden und Vergehen in einem Lebenskreis und verführen zum sinnlichen Nachdenken. «Wie viel Empörung ist einem Text zumutbar?» fragt Nora Dubach in einem ihrer Gedichte. Fantasievoll und variantenreich schafft sie neue Perspektiven und leuchtet alte Abgründe neu aus. Martina Caluori erzählt von schwierigen Beziehungen in einer erstickten Welt, dem Wechselspiel von Tod und Liebe, von der Stille der Stadt und dem Albdruck der Berge.

Dr. Ute Karin Höllrigl ist in Stuttgart geboren, aufgewachsen in Österreich und in der Schweiz. Diverse Publikationen im Fachbereich Tiefenpsychologie.
Nora Dubach ist Autorin und Künstlerin. Sie beschäftigt sich neben Lyrik auch mit Malerei und Objekten und ist gelernte Reprofotografin.
Martina Caluori ist Lyrikerin. Texterin. Redaktorin. Autorin. In der Schweiz geboren, in Chur aufgewachsen und seit ihrem Studium der Publizistik- und Filmwissenschaften in Zürich daheim.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Filmzyklus: «Nothing to hide»: «Life Guidance»: In Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich (Februar)

Read my Lips – Page-99-Test: Der «Page-99-Test» live mit Sieglinde Geisel und einem Gast (Februar)

Diener & Bachmann – Die Abenteuer des Don Chilischote: Spoken Word & Cello (Februar)

Wer hat die hosen an und wer wäscht sie?: Vorpremiere «Von der Rolle» mit Podium und offener Diskussion (Februar)

NZZ Gespräch – Über Helvetismen: von Sommervögeln und anderen Eigenarten (Februar)

Klubabend – «Sputnik 2020» Ambient-Session: Gamma: Raumklang-Patrouille mit Hertz-Operatrice: DJ Mia Kaltes (Februar)

bild

Soultown – Neal Sugarman & The Soul Pleasers: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Kosmopolitics – Kritik an der israelischen Politik: eine Gratwanderung: Mit der Jüdischen Stimme für Demokratie und Gerechtigkeit in Israel/Palästina jvjp (März)

Films for Future Festival: Umweltfilme (März)

SGDA Games Testing Night – Unveröffentlichte Games spielen: Im Rahmen der Kosmos-Reihe «Games=Kultur» (März, April, Mai)

Klubabend - «Sputnik 2020»: Ambient-Session: Delta: Raumklang-Patrouille mit Hertz-Operatrice: molekül (DJ-Set) (März)

Radar 2020 – Festival for new Music: Newcomer-Acts rund um die Langstrasse (März)

Weltfrauen*tag – «Stand up. Feminismus für alle» mit Julia Korbik: Julia Korbik im Gespräch mit Franziska Schutzbach (März)

Kosmopolitics – China: Lass dich überwachen: Mit Games=Kultur; (März)

Podium – Medien & Ethik: Schliesst sich das aus?: Im Anschluss an die Vorpremiere von Clint Eastwoods «Richard Jewell» (März)

Zeit + Raum – Open Modular Synthesizer Session #2: Für die unentdeckten Klänge des Kosmos (März)

Klubabend – Tour de France mit Thomas Bohnet (März, April, Mai, Juni)

Rutger Bregman – «Im Grunde gut. Eine neue Geschichte der Menschheit»: Ein Vortrag zum Thema des Buchs (März)

Klubabend – Echo mit Melodiesinfonie (DJ-Set) (März)

Workshop – Coding für Kids: Mit dem Verein für Aufklärung über Internet und Spielkultur (März, Mai)

Kosmpolitics – Uber: Prekär ohne Ende?: Mit dem Denknetz (März)

Film & Diskussion: Egoisten – humanitäre Hilfe aus einer anderen Perspektive: Eine Veranstaltung mit und von Médecins Sans Frontières (MSF) (März)

Premiere «Shalom Allah» (März)

Buchpremiere – Sunil Mann «Der Schwur»: Erpressung, Aberglaube, Prostitution (März)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Ausbrechen»: Telefontalk live vor Publikum (März)

Spezialvorführung «The Animal People» (März)

Klubabend - «Sputnik 2020» Ambient-Session: Epsilon: Ambient Raumklang Patrouille: Epsilon | Hertz-Operatrice: NAT (DJ-Set) (März)

Worst Movie Night «Birdemic: Shock & Terror»: Shock und Terror: der Name ist Programm! Bei diesem Film bezieht sich die Beschreibung aber nicht auf die dramaturgischen Aspekte, sondern voll und ganz auf die handwerklichen. «Birdemic: Shock & Terror» ist akustisch und optisch eine Tortur. Gut so! (März)

Nuit Cosmique mit Bálint Dobozi: Konzert (März, April)

Kosmopolitics – Future Society #3: Food, Drugs & Smartphones: Mit dem Think Tank W.I.R.E. (März)

Max Goldt liest...: ... alte und neue Texte (März)

bild

Soultown – Next Movement: Kosmos Late Night Concerts (März)

Buchvernissage – Anete Melece: «Der Kiosk» (März)

Über den Tellerrand: Diskussion zu «Shalom Allah»: Konversion im Spannungsfeld von Religion, Konvention und Biographie (März)

Spezialvorführung «Carl Lutz – der vergessene Held» (März)

Kosmopolitics – Stadt 1:1. Architekten und die Klimawende.: Mit Hochparterre (März)

Mobile Motion Film Festival (April)

Thees Uhlmann über die Toten Hosen (April)

Read my Lips – Edition One Page: Ein Text, ein Gedicht, ein Magazin (April)

Unübersetzbar? Mit Frank Heibert und Hinrich Schmidt: Übersetzen – es geht eben doch (fast) immer! (Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema: «Versöhnen»: Telefontalk live vor Publikum (Mai)

Read my Lips – Theisohn trifft... #2: ... die 80er Jahre (Mai)

Workshop – Literarische Computerspiele: Workshop (Mai)

Ludicious Zürich Game Festival 2020 – Kosmos Zürich: Im Rahmen von Games=Kultur (Juli)