Kosmos

Mi, 27.03.2019 |
Lagerstrasse 104 | Zürich

CHF 25
TICKET

Lesung – Thomas Gsella

«Personenkontrolle – Leute von heute in lichten Gedichten»

Thomas Gsella, «der grosse deutsche Dichter» (stern.de), liest aus seinem neuen Gedichtband «Personenkontrolle – Leute von heute in lichten Gedichten».

Im öffentlichen Leben wimmelt es vor Leuten mit öffentlichen Aufgaben und öffentlicher Wirksamkeit, und nur wenigen dieser Leute sind diese Attribute unlieb. Die allermeisten geniessen es. Sie suchen die Öffentlichkeit, weil sie gesehen, gehört und gelesen werden möchten, und es gelingt ihnen: Sie fallen auf. Wenn auch nicht immer angenehm. Die Brüder Lautstärke und Wirkungsgrad sind nicht zwangsläufig verwandt mit den Schwestern Qualifikation und Integrität, und zuweilen haben sie kein einziges Gen gemeinsam. Schuld hat, was sonst, das System.

Machthunger, Gier, Eitelkeit, Unaufrichtigkeit, Schamlosigkeit, Hang zur Vorteilsnahme, Selbstüberschätzung, Dummheit, Grausamkeit und ähnlich dunkle Charakterzüge werden vom dummen und grausamen Kapitalismus nicht bestraft, sondern belohnt, und darum lassen sich auch kleine Leute gern von ihnen befallen. Verheerende Wirkung entfalten sie aber nur bei höheren und hohen Tieren. Deren Äusserungen und Taten vergleicht die reimlyrische Personenkontrolle mit den Werten des humanistischen Abendlands und überprüft Berechtigungen: Darf dieser Mensch Polizeichef sein? Aufsichtsratsvorsitzender? Schlagerqueen? Gesundheitsminister? Manche der Kontrollierten sind allerdings weder gut noch schlecht, sondern einfach nur wunderlich. Immerhin das. Rennfahrer zum Beispiel.

«Ein Meister» (Spiegel)
«Längst ist er kein Gsella mehr, schon seit langem darf er sich Meista nennen.» (Robert Gernhardt)
«Ich bin ein Gsellianer.» (Roger Willemsen) Thomas Gsella studierte Germanistik und Geschichte an der Uni Essen. Zwischen 1992 und 2005 war er Redakteur und bis 2008 Chefredakteur der Frankfurter Satirezeitschrift Titanic. Er schrieb und schreibt Lyrik und Prosa für Das Magazin, F.A.Z., taz, Titanic, FR, WOZ, SWR, WDR, RBB und andere. 2004 erhielt er den Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis, 2011 den Robert-Gernhardt-Preis.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Human Rights Film Festival Zurich 2019: Filmfestival

Cosmic Talk with Ben Moore #2: Die «Science Late Show» mit dem Popstar unter den Astrophysikern (Dezember)

Konzert – Yes It's Ananias (CH): Solo-Piano-Live-Album-Recording (Dezember)

Konzert – Heiniger Abend 2019: Tinu Heiniger, Hank Shizzoe und Michael Flury – ein starkes Trio (Dezember)

Spezialvorführung «Das Forum» (Dezember)

Kosmopolitics – Ins & outs: Aussenpolitischer Jahresrückblick: Mit foraus & HDTV (Dezember)

Klubabend – Tour de France mit Thomas Bohnet (Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni)

Konzert – Nuit Cosmique: mit Bálint Dobozi (Dezember)

Konzert – Nuit Cosmique #3: mit Bálint Dobozi (Dezember)

Femme Artist Table (FAT) #2: Netzwerk-Treffen (Dezember)

Silvesterdinner mit Mrs. Millers & Mr. Lavalava: (aka Andrea Fischer Schulthess & Adrian Schulthess, Minitheater Hannibal adults) (Dezember)

Space Disco: Silvesterparty mit Momo Love & Hove (Dezember)

SGDA Games Testing Night – Unveröffentlichte Games spielen: Im Rahmen der Kosmos-Reihe «Games=Kultur» (Januar, Februar, März, April, Mai)

bild

Soultown – The Nuborns: Kosmos Late Night Concerts (Januar)

Spezialvorführung «La Fille au Bracelet»: In Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich (Januar)

Max Küng & Chico Cream aka Mario Scarton: «Words (don't come easy)» (Januar)

Zürcher Philosophie Festival 2020: Mit: Svenja Flasspöhler. Moderation: Urs Siegfried (Januar)

Kosmopolitics – Stadt 1:1 im Rosengarten. Uraufführung: Mit Hochparterre (Januar)

Read my Lips – Theisohn trifft...: Simon Strauss (Januar)

Podium – Optimizing Humans: How will we use technology to change our brains and behaviours? | With Daphne Bavelier & Amy Organ (Januar)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Abhängig»: Telefontalk live vor Publikum (Januar)

bild

Soultown – The Soulmaniacs: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

bild

Unübersetzbar #9: Spannendes übersetzen! Langweilig wird uns nie. (Februar)

Worst Movie Night «Troll 2»: KULTMOVIEGANG (Februar)

Read my Lips – Lupenlesen: Der «Page-99-Test» live mit Sieglinde Geisel und einem Gast (Februar)

bild

Soultown – Neil Sugarman & The Soul Pleasers: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Workshop – Coding für Kids: Mit dem Verein für Aufklärung über Internet und Spielkultur (März, Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Ausbrechen»: Telefontalk live vor Publikum (März)

Max Goldt liest...: ... alte und neue Texte (März)

bild

Soultown – Next Movement: Kosmos Late Night Concerts (März)

Thees Uhlmann über die Toten Hosen (April)

Read my Lips – Edition One Page: Ein Text, ein Gedicht, ein Magazin (April)

Barbara Bürers Kosmos – Thema: «Versöhnen»: Telefontalk live vor Publikum (Mai)

Read my Lips – Theisohn trifft... #2: ... die 80er Jahre (Mai)