Theater Neumarkt

Fr, 14.02.2020 | 17:00 UHR
Neumarkt 5 | Zürich

35.- | 25.-* | 15.-**


TICKET

Mimikry «Wellness Retrotopia»: Theater und Sauna

Eine immersive Wellnessarchäologie

Einst war die Immobilie am Neumarkt 5 ein Sanatorium. Jetzt, anlässlich der Wiederentdeckung der «Bilgeri-Heilquelle», wird es wiederbelebt. Für 10 Tage macht das Theater Neumarkt eine immersive Wellnessarchäologie mit Theater und Sauna erlebbar: echte Sauna, hausgemachter Floating Tank, Liegekur, Ordnungstherapie, «Wellness in Death», Lichtduschen und Baden im heissen Brunnen. Während der Alltag Dramen liefert, lockt Theater als reizarmer Wellness-Ort für die geistige und körperliche Regeneration. Lassen Sie sich verwöhnen, aktiv, passiv oder interpassiv.

«Wellness Retrotopia» ist jeden Tag zwischen 17 und 22 Uhr erlebbar (Montag Ruhetag), die Package-Auswahl erfolgt gemäss Beratung an der ehemaligen Theaterkasse und wir empfehlen eine Verweildauer von 2 bis 3 Stunden. Sind Sie kulturaffin und interessieren sich für Konservierung? Dann könnte das Package «Thomas Mann» das Richtige sein. Sie suchen nach alternativen Lifestyles? Schauen Sie sich «Lebensreform» einmal genauer an. Oder bevorzugen Sie «Immortality Techniques», «UBS – Ultra Body Stimulation» oder «URARI»? Wofür Sie sich auch entscheiden: Wellness-Expert*innen aus Kunst, Medizin und Wissenschaft kümmern sich um Ihre Entspannung und Ihr Wohlergehen. Sie sind in den allerbesten Händen. Just float.

RETROTOPIA NostalgiewellnessTM macht Verlust und Entwurzelung geniessbar – eine innere Abenteuerreise für Reizüberflutete, Selbstbezugs-Training für die unnötig werdende Arbeitskraft und Instant-Relief für die verzweifelte Sehnsucht nach Kontinuität in einer fragmentierten Welt.

Auf Anfrage öffnen wir zwischen 6. und 16. Februar unseren Counter-Wellnessroom/Fettraum in der Chorgasse 5, der ganz im Zeichen des Frittierfetts und des Kaputtmachens steht und in den alles Störende und Schädliche während zehn Tagen ausgelagert wird.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Tickets und Gutscheine für alle Angebote sowie Package-Auswahl gemäss Beratung, erhalten Sie an der ehemaligen Theaterkasse.
Come & Go, empfohlene Verweildauer: 2–3 Stunden.

Bitte eigene Bademäntel & Handtücher mitbringen oder gegen eine Gebühr von CHF 5.– leihen

Besetzung / Künstler

Pfleger*innen und Wärter*innen: Alireza Bayram, Brandy Butler, Hannah Drill, Jeremy Nedd, Janna Rottmann, Jakob Leo Stark, Stefanie Steffen, Sascha Ö. Soydan, Nora Wagner u.v.m.
Chefärzte: Prof. Dr. rer. nat. Hennric Jokeit, Prof. Dr. phil. med. Klaus Pias, Prof. Dr. Cornelius Borck, Dr. Dawid Kasprowicz, Angel Schmocker u.v.m.
Special Guests: Die Brunnenheizer*innen, Dr. Niklaus Ingold, Army of Love (Ingo Niermann, Alessandro Schiattarella u. a.)
Künstlerische Leitung: Dr. Philipp Hauß, Hayat Erdoğan, Julia Reichert
Raumkonzept & Bühne: Simeon Meier
Kostüm: Sono von Sono

Veranstaltungsort

Theater Neumarkt


Adresse:

Neumarkt 5
8001 Zürich
+41 (0)44 267 64 64
tickets@theaterneumarkt.ch

Erreichbarkeit:

Tram Nr. 3, Haltestelle Neumarkt
Bus Nr. 31, Haltestelle Neumarkt

Zugänglichkeit:

Aufzug vorhanden

Gastroangebot:

Die Bar im Theater Neumarkt ist eine Stunde vor sowie nach den Vorstellungen geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

Akademie zur Verarbeitung von Enttäuschungen der Vernunft: Philosophische Reihe in künstlerischen Settings über Sinnansprüche Lebenswelten und Diskurse (Februar)

Kids Of No Nation: Für alle ab neun Jahren (Februar, März)

Spiel, mit Essen.: Znacht & Performances in der Chorgasse (Februar, März)

Hottinger Literaturgespräche: Charles Linsmayer im Gespräch mit Adolf Muschg über Fritz Zorn (Februar)

Mononoke (Februar, März)

Free Thinkers Academy: Klima und Umwelt: Kinder ab fünf Jahren wälzen die grossen Fragen (Februar)

«bu hasret bizim» (Türkisch: «Diese Sehnsucht ist unser»)Eine szenische Nâzım-Hikmet-Lesung (März)

Gebrochenes Licht: Ein Bogen von Damaskus nach Zürich (März)

Ode To The Patriarchy II: An Afternoon of Misogynistic Song (März)

Zürich liest Theorie: Lektüre- und Diskussionsreihe mit ausgewählten Theorietexten (März)

Un/Safe Spaces. Folge 2: Schuld: Gesprächsreihe zu Fragen der Migration, Vielfalt und Teilhabe in der SchweizIm heutigen Rassismus lebt der Kolonialismus von gestern fort. (März)

bild

Akademie zur Verarbeitung von Enttäuschungen der Vernunft. Folge 7: Sense We: Philosophische Reihe in künstlerischen Settings über Sinnansprüche, Lebenswelten und Diskurse (März)

Hottinger Literaturgespräche III: Charles Linsmayer im Gespräch mit Bernhard Echte über Robert Walser (März)

Unlearning Acts. Ein Wörterbuch performt von Jakob Leo Stark (März)

Storytellers. Folge 3: Mark Kelly: Contemporary musical voices and the stories they tell (März)

Free Thinkers Academy: Migration und Flucht: Kinder ab fünf Jahren wälzen die grossen Fragen (März)