Sogar Theater

Mo, 18.01.2021 | 19:00 - 20:00 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

TICKET

«mir nähs wies chunnt»

Lesung mit Ernst Burren

Ernst Burren schreibt seit über 50 Jahren Gedichte in Solothurner Mundart, wie sie am Fuss des Weissensteins gesprochen wird – kürzlich sind diese im Band «mir nähs wies chunnt» neu veröffentlicht worden. In den unterschiedlichsten Stimmen, die der Autor einfängt, in Monologen und Dialogen oder der kleinen Notiz, stets bleibt der «Burren-Sound» unverkennbar. Seine Gedichte gehen von scheinbar harmlosen, fast beiläufigen Situationen aus – und sind zugleich durchlässig für eine Wirklichkeit, die geprägt ist von der Brisanz des Alltäglichen und den Abgründen des Gewöhnlichen.

Ernst Burren liest und diskutiert mit seinem Lektor, dem Publizisten und Autor Martin Zingg.

mängisch ghöri es outo
uf dr schtross cho z fahre
de schtoni uuf
und go vors huus
wüui meine
es chömi vilecht öpper zu üs
aber meischtens fahre si verbi

Foto: Corinne Stoll

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

18.01.2021
19:00 - 20:00 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Ernst Burren

Moderation: Martin Zingg

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Das sogar theater ist barrierefrei. 

Gastroangebot:

An der sogar Bar im neu gestalteten Foyer können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Neben der sogar Bar laden zahlreiche weitere Bars und Restaurants vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

«Zarina zeigt den Vogel»: das Zwitschern einer Dolmetscherin (Oktober)

«Hiob»: von Joseph Roth. Ein Erzähltheater mit Jaap Achterberg. (Oktober, November)

«Lackritzer»: mit Olga Lakritz, Omri Ziegele, Marco Käppeli (November)

«Reportagen live»: im Gespräch (November)

«Fremdkörper»: von Peter Stamm (November)

«In fremden Gärten»: das Glauser Quintett mit Texten von Peter Stamm (November)

«Gegen den Glanz»: von Dill & Kraut (November)

«Ich muss Deutschland»: von Catalin Dorian Florescu (November)

«Jogging»: von und mit Hanane Hajj Ali. Gastspiel aus dem Libanon. (Dezember)

«Misch dich in mein Leben ein!»: Spoken Love mit Simon Chen und An Chen (Dezember)

«Bajass»: von Flavio Steimann – Erzähltheater mit Hanspeter Müller-Drossaart (Dezember)

«Das Hirn. spoken»: mit Jens Nielsen (Januar)

«Stimmt!»: mit Stefanie Grob und Sibylle Aeberli (Januar)

«ä schöne buep seit adjö»: von Martin Frank – eine musikalische Totenklag (Februar)

Kaltlesung 3: «#Züri_vo_une»: von Stephan Pörtner (Februar)