Sogar Theater

Do, 06.12.2018 | 19:00 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

TICKET

«Mein Weihnachtsmann ist eine Araberin»

Dramolett von Joël László

Der Besuch des Weihnachtsmanns ist dieses Jahr ein besonders ergreifender. Doch Rölfi befindet sich plötzlich in einer nicht enden wollenden Weihnachtsschlaufe, die im Vertrauten beginnt und im Fremden endet. Oder umgekehrt. Am Schluss sitzt er selbst als Weihnachtsmann in einer arabischen Stube.

In Arabisch und Deutsch.

أعتقد أنه يقول إنه لا يؤمن بتجربتنا

أعتقد أنه يعتقد أننا لا نستمع إليه

Ich glaube er sagt er glaubt nicht an unsere Erfahrung

Ich glaube er sagt er glaubt dass wir ihm gar nicht zuhören

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

12.12.2018
19:00 UHR

TICKET

13.12.2018
19:00 UHR

TICKET

15.12.2018
22:00 UHR

TICKET

16.12.2018
17:00 UHR

TICKET

19.12.2018
19:00 UHR

TICKET

20.12.2018
19:00 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

mit Rula Badeen, Jonas Gygax, Michael Wolf

Regie: Jonas Darvas

Licht: Jens Seiler

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Eine Rampe für Rollstühle kann bei Bedarf errichtet werden.

Gastroangebot:

An der sogar Bar können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Zahlreiche Bars und Restaurants laden vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

Knochenlieder: Lesung mit Martina Clavadetscher und Isa Wiss (Dezember)

Kaltlesung 2 «Tessa» und «Ingrid»: Texte von Dr. med. Maria-Csilla Békés, mit Eleni Haupt und Franziska von Fischer (Januar)

«Schlaflos»: ein musikalisch-sprachakrobatischer Abend mit Stefanie Grob und Sibylle Aeberli (Januar)

«Hert am Sound»: Spoken Word mit Pedro Lenz und Michael Pfeuti (Januar)

«Sodeli»: ein kleiner Akt von Händl Klaus (Januar, Februar)

«Glanz und Schatten»: Literaturkonzert mit Michael Fehr und Manuel Troller (Februar)

«ibiganzschtuurmumpferloorebluus»: modern mundart nach Walter Vogt und Kurt Marti (Februar)

«Mein Leonard Cohen»: eine szenische Wiedergeburt (Februar, März)

«Balg»: Buchvernissage von Tabea Steiner (März)

«Glück»: von Dragica Rajčić (März)

bild

«Ich werde das Land durchwandern, das Du bist»: Briefwechsel von S. Corinna Bille und Maurice Chappaz (März)

«Mittendrin. Im Kreis 5.»: Ein kollektiver Live-Audio-Walk ums sogar theater (April)