Kosmos

Di, 03.12.2019 | 20:00 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

CHF 15.00 / CHF 20.00
TICKET

Sex und Gender: Zwischen Biologie und Gesellschaft

Vortrag von Dr. Elisabeth Oberzaucher

Die Diskussion um Sex und Gender ist stark ideologisch geprägt. Während eine Seite die Rolle der Biologie stark betont, wird diese von der anderen abgelehnt. Eine Klärung gestaltet sich schwierig, da Biologie und Kultur eng miteinander verzahnt sind. Dennoch ist es notwendig, die Wurzeln von Geschlechtsdimorphismen (also der Unterschiedlichkeit von weiblichen und männlichen Individuen) zu verstehen, um einer geschlechtergerechten Welt näherzukommen.

In diesem Vortrag versucht Dr. Elisabeth Oberzaucher, einen Diskurs zwischen Biologie und Kultur anzustossen, der für ein informiertes, unvoreingenommenes Verständnis der Geschlechter notwendig ist. Nur wenn die Mechanismen hinter den beobachtbaren Geschlechterunterschieden bekannt sind, können auf gesellschaftspolitischer Ebene wirksame Massnahmen diskutiert und beschlossen werden, die uns einer geschlechterfairen Gesellschaft näherbringen.

Basierend auf Erkenntnissen aus der Verhaltensforschung – sowohl an Menschen als auch an anderen Tieren – diskutiert Oberzaucher die Anpassungsfähigkeit von Verhalten, mit einem Fokus auf sogenanntes geschlechtstypisches Verhalten. Davon ausgehend diskutiert sie notwendige Massnahmen im technischen, gesellschaftlichen und kulturellen Bereich, um der Vielfalt der menschlichen Verhaltenstendenzen und Bedürfnissen gerecht zu werden.

Dr. Elisabeth Oberzaucher, Verhaltensbiologin an der Universität Wien und wissenschaftliche Direktorin von Urban Human erforscht menschliches Verhalten aus evolutionsbiologischer Sicht. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Mensch-Umwelt-Interaktionen, Kommunikation sowie Attraktivität und Partnerwahl. 2015 wurde sie als erste Österreicherin für ihre Studie zu den Grenzen des männlichen Fortpflanzungspotentials mit dem Ig-Nobelpreis für Mathematik ausgezeichnet. Ihr Buch «Homo Urbanus» – ein evolutionsbiologischer Blick in die Zukunft der Städte – kam 2018 auf die Shortlist für das Wissenschaftsbuch des Jahres.

Foto: Optical Engineers

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Read my Lips – Theisohn trifft... #2: ... die 80er Jahre (Mai)

Workshop – Literarische Computerspiele: Workshop (Mai)

Ludicious Zürich Game Festival 2020 – Kosmos Zürich: Im Rahmen von Games=Kultur (Juli)

Coronavirus


Ab dem 11. Mai dürfen die Museen ihre Türen wieder öffnen und präsentieren hier ihre Ausstellungen. Ansonsten finden weiterhin keine Veranstaltungen statt. Weiterhin gilt: Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Euch, die Website des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!