Theater Stok

Di, 18.09.2018 |
Hirschengraben 42 | Zürich

CHF 35.00  CHF 28.00


Tage für Musik zwischen den Welten

Eine Musikfestwoche mit der Musikerin Jing YANG und national wie auch international renommierten Musikern

Die Konzertreihe «Tage der Musik zwischen den Welten» verbindet chinesische Musiktradition und Komposition mit westlich-europäischen Werken und Einflüssen. In sechs Konzerten tritt die aussergewöhliche Komponistin und Pipa-Solistin Yang Jing mit verschiedenen Gruppen in verschiedenen Stilen auf: klassische, alte und neue Musik, sowie Jazz-Improvisationen.

Als verbindendes Element führen Liebeslieder aus verschiedenen Zeiten und Ländern durch die sechs Tage. Das Gedicht «Sozusagen grundlos vergnügt» von Mascha Kaléko diente dabei als Inspiration für das Titelstück «Sozusagen grundlos vergnügt», das für alle unterschiedliche Musikstile verwendet hat.

An den Abenden findet zur Einführung ins Konzert jeweils ein Auftakt «west-östliche Begegnungen» mit China Kennern statt. Moderiert werden die Gespräche vom Ethnologen und Journalisten Rolf Probala.

Der Beginn der Einführungen findet vor den Konzerten zu unterschiedlichen Zeiten statt.  

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Tel. 044 271 20 64 oder www.asiamusic.ch/tickets

Besetzung / Künstler

Jing Yang (Pipa), Belenus Quartett: Seraina Pfenninger (Violine), Anne Battegay (Violine), Esther Fritzsche (Bratsche), Jonas Vischi (Cello) , Viviane Hasler (Gesang), Jan-Filip Tupa (Cello), Raetus Flisch (Bass), Daniel Schnyder (Saxofon), Pierre Favre (Perkussion), Günter Wehinger (Flöte), Peter Doppelfeld (Rezitate)

Veranstaltungsort

Theater Stok


Adresse:

Hirschengraben 42
8001 Zürich
Theater: +41 (0)44 251 22 80
Büro: +41 (0)44 271 20 64
theater_stok@bluewin.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 oder Bus Nr. 31 bis «Neumarkt»

Gastroangebot:

Restaurants und Bars im Niederdorf


Weitere Veranstaltungen

VOLIERE SEEBACH „SCHWEBENDE KLÄNGE“: Wort und Musik im THEATER STOK (August)

ZURICH COMEDY CLUB “ MIND GAMES“: MIND GAMES Three one-act-plays: (September)

MARTINA FAUSCH UND MONIKA BAER „UNS TRÄUMTE NUR VON RUH…“: «Uns träumte nur von Ruh…» Dmitri Schostakowitsch und seine Zeit Vier musikalisch – literarische Abende (September)

THEATER STOK „ICH VERHEDDERE MICH IN DER LIEBE“: «Ich verheddere mich in der Liebe» Antoine und Consuelo de Saint-Exupéry – eine Amour fou (September)