Kulturhaus Helferei

Fr, 01.03.2019 |
Kirchgasse 13 | Zürich

Eintritt frei

Vernissage Narrative 2019 - Formen der Arbeit und der individuellen Ökonomien

Formen der Arbeit und der individuellen Ökonomien

Das Atelier des Winterthurer Künstlers Florian Fülscher ist der soziale Raum. Sein Atelier ist im Aussen platziert, um mit den Mitteln der Sprache und im Medium des Gesprächs seine künstlerische Forschungspraxis zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten durchzuführen. Seine Gesprächsarbeit ist akribisch vorbereitet und bewegt sich fern von therapeutischer, ethnologischer oder journalistischer Methodik. Der Komplex der beruflichen Arbeit und individuellen Ökonomien wird im aktuellen Interview-Projekt narrative 2019 fokussiert, das fragend die oft unausgesprochenen Einstellungen und Haltungen zur eigenen Arbeit sichtbar machen möchte.
In der Ausstellung kommen Menschen zu Wort, die auf spezifische Weise in ihrem Arbeitsfeld Grenzen ausloten und überschreiten bzw. sich beruflich neu erfinden oder ganz andere Wege gehen.

Ausstellung ab 01.03. und Veranstaltungen am 01./02., 09. und 16.03.

www.florianfuelscher.ch

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kulturhaus Helferei


Adresse:

Kirchgasse 13
8001 Zürich
+41 (0)44 250 66 00
betrieb@kulturhaus-helferei.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
ab Hauptbahnhof:
 Tram 4 bis «Helmhaus
»
Tram 3 und Bus 31 bis «Neumarkt» oder «Kunsthaus»

Zugänglichkeit:

Zugang für Menschen mit Behinderung möglich

Gastroangebot:

Barbetrieb in der Helferei Bar; hauseigene Bewirtschaftung


Weitere Veranstaltungen

Zwingli-Talk: Zwingli danach (März)

Das grosse Heft: Ein Theaterabend mit Studierenden der ZHdK (nach dem Roman von Agota Kristof) (März, April)