Kosmos

Mi, 09.10.2019 | 20:00 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

CHF 30.00 / CHF 24.00 (reduziert)
TICKET

Vortrag & Diskussion – Sascha Lobo

«Realitätsschock – Zehn Lehren aus der Gegenwart»

Hast du das Gefühl, die Welt sei aus den Fugen geraten?

Du bist nicht allein – die meisten Menschen haben in den letzten Jahren einen Realitätsschock erlitten: Unser Bild der Welt hat sich oft als kollektive Illusion entpuppt. Wer hätte damit gerechnet, dass Trump die Wahl gewinnt und die Briten für den Brexit stimmen? Dass Hunderttausende nach Europa flüchten und dabei Zehntausende sterben? Dass so viele Demokratien nach rechts kippen? Dass der Klimawandel so schnell spürbar wird und über Nacht eine weltweite Klima-Jugendbewegung entsteht?

Sascha Lobo erklärt uns, warum die Welt plötzlich aus den Fugen geraten zu sein scheint. In seiner grossen Analyse untersucht er, woher diese drastischen Veränderungen kommen und was wir daraus lernen können und müssen.

Wer das Buch «Realitätsschock» liest,
• wird verstehen, warum so viele frühere Selbstverständlichkeiten einfach verpufft sind.
• wird erkennen, dass die meisten Krisen auf Globalisierung und Digitalisierung zurückgehen.
• wird für die kommenden Brüche und Veränderungen besser gewappnet sein, in Politik und Alltag.

Unser Umgang mit dem Realitätsschock entscheidet darüber, wie wir in den nächsten Jahrzehnten leben. Lobos Buch zeigt, wie wir die Schockstarre überwinden, um wieder handlungsfähig zu werden und mit der anstrengenden Komplexität der Welt besser zurechtzukommen.

Sascha Lobo, geboren 1975, lebt als Publizist in Berlin und im Internet. Er ist Autor zahlreicher Bücher, Blogger und Podcaster, häufiger Gast in Fernsehsendungen und schreibt eine vielgelesene Kolumne bei Spiegel Online.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Buchvernissage – Peter Schneider: «Normal, gestört und verrückt. Über psychiatrische Diagnosen» (August)

Patti Basler & Philippe Kuhn: Nachsitzen. Aus Gründen.: Das zweite abendfüllende Programm (September)