Sternenkeller

So, 20.10.2019 | 20:00 UHR
Ferrachstrasse 72 | Rüti ZH

CHF 30.00 / 25.00


Walter Lietha

Walter Lietha ist ein „unbekannter Bekannter“ in der Schweizer Musiklandschaft geblieben, nachdem seine Lieder anfangs der 80er Jahre offenbar als politisch zu subversiv befunden wurden, um sie im Radio zu spielen. Nun bietet sich ein Wiedersehen mit dem bald 70-jährigen Poeten und Liedschreiber in einer Reihe von Rezitals. Wer sich noch an ihn erinnert, weiss um die Poesie seiner Lieder im Bündner Dialekt und sein virtuoses Gitarrenspiel. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich dieses Konzert sowieso nicht entgehen lassen! Man darf sich fragen, warum dieser Freiheitssänger, der Themen wie Ökologie, Migration oder Entfremdung schon weit vor der gegenwärtigen Lage erkannt und besungen hat, der Schweiz vorenthalten wurde.

Informationen

Daten und Tickets

20.10.2019
20:00 UHR

CHF 30.00 / 25.00

Ticketinformationen

Reservationen 055 240 45 51 / info@sternenkeller.ch

Veranstaltungsort

Sternenkeller


Adresse:

Ferrachstrasse 72
8630 Rüti ZH
+41 (0)55 240 45 51
info@sternenkeller.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S5, S15 bis «Bahnhof Rüti»
Bus Nr. 631 bis «Rüti Ferrach»

Parkplätze
wenige Parkplätze beim Haus
mehr Parkplätze beim Sonnenplatz Rüti (5 Gehminuten)

Zugänglichkeit:

Leider schwer zugänglich (2 Treppen in den Keller)

Gastroangebot:

Pausenbar vor und nach den Veranstaltungen.


Weitere Veranstaltungen

Arco d'Oro: Musik und Lieder rund um die Liebe (September)

© George Karbus

Luka Bloom (IRL): «Refuge» Tour (September)

"De chly Drache": Papier-Theater mit dem Figurentheater PhiloThea für alle ab 4 Jahren (September)

Jobert & Pancetta "Heimspiel": Skurriles Theater (Oktober)

Zen & Zero: Sterne Zmorge (Oktober)

Peter Lenzin "Von Tuten & Blasen": Ein humoristisch musikalisches Soloprogramm (Oktober)

© Gildas Boclé

Roberto Bossard New Group (November)

Mike McGoldrick & John Doyle (IRL): Sterne Zmorge (November)

No Crows (November)

kulturzüri.ch will’s wissen


Sagt uns, was Euch wichtig ist und wie kulturzüri.ch noch besser werden kann.

>zur Umfrage