Sogar Theater

Do, 22.10.2020 | 19:00 - 20:30 UHR
Josefstrasse 106 | Zürich

TICKET

«Zarina zeigt den Vogel»

das Zwitschern einer Dolmetscherin

Die Schauspielerin und Sängerin Zarina Tadjibaeva arbeitet seit vielen Jahren als Gerichts- und Behördendolmetscherin. In ihrem neuen Stück tritt sie u.a. als Lida auf, eine gewissenhafte Dolmetscherin, die sich mit fast allen Fettnäpfchen auskennt; weiter schlüpft sie in die Rolle von Olga, einer überassimilierten Russin, die eifrig rechtspopulistische Parolen nachplappert und in allem ein «Bisness» wittert; und da gibts auch Azad, den persischen Dozenten für interkulturelle Kommunikation, der gerne in Bildern redet und sein Licht keineswegs unter den Scheffel stellt. Diese drei Figuren ergänzen sich, sind jedoch selten einer Meinung.

Zarina/Lida erzählt mit Herzblut und unverwechselbarem Sinn für Komödiantik aus dem Alltag einer Übersetzerin. Zur Sprache kommen der verbreitete Rassismus, die Tücken unseres Asylwesens und die tragikomischen Seiten des Übersetzens. Aus der Vogelperspektive und satirisch überspitzt betrachtet Tadjibaeva fluchende Richter, skeptische Befrager, sprachlose Gesuchstellerinnen, rassistische Migranten, kampfbereite Helferinnen und auch jene, die aus Schicksalsschlägen Kapital schlagen.

Eine Krähe wollte die Nachtigall nachahmen und hat ihre eigene Stimme verloren. Diesen persischen Spruch kennen Sie doch.

Foto: fotozug.ch

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

mit Zarina Tadjibaeva

Veranstaltungsort

Sogar Theater


Adresse:

Josefstrasse 106
8005 Zürich
Betriebsbüro +41 (0)44 271 55 76
Vorverkaufsnummer +41 (0)44 271 50 71
Info info@sogar.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 13, 17 oder Bus Nr. 32 bis «Limmatplatz»

Zugänglichkeit:

Das sogar theater ist barrierefrei. 

Gastroangebot:

An der sogar Bar im neu gestalteten Foyer können Sie vor und nach den Vorstellungen köstliche Drinks und kleine Snacks geniessen. Wir sind im Kreis 5, mitten in der Ausgehmeile von Zürich. Neben der sogar Bar laden zahlreiche weitere Bars und Restaurants vor oder nach der Vorstellung zum Verweilen ein.


Weitere Veranstaltungen

«Hiob»: von Joseph Roth. Ein Erzähltheater mit Jaap Achterberg. (Oktober, November)

Fällt aus: «Lackritzer»: mit Olga Lakritz, Omri Ziegele, Marco Käppeli (November)

Fällt aus: «Reportagen live»: im Gespräch (November)

«Fremdkörper»: von Peter Stamm (November)

«In fremden Gärten»: das Glauser Quintett mit Texten von Peter Stamm (November)

«Gegen den Glanz»: von Dill & Kraut (November)

«Ich muss Deutschland»: von Catalin Dorian Florescu (November)

«Jogging»: von und mit Hanane Hajj Ali. Gastspiel aus dem Libanon. (Dezember)

«Misch dich in mein Leben ein!»: Spoken Love mit Simon Chen und An Chen (Dezember)

«Bajass»: von Flavio Steimann – Erzähltheater mit Hanspeter Müller-Drossaart (Dezember)

«Das Hirn. spoken»: mit Jens Nielsen (Januar)

«mir nähs wies chunnt»: Lesung mit Ernst Burren (Januar)

«Stimmt!»: mit Stefanie Grob und Sibylle Aeberli (Januar)

«ä schöne buep seit adjö»: von Martin Frank – eine musikalische Totenklag (Februar)

Kaltlesung 3: «#Züri_vo_une»: von Stephan Pörtner (Februar)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!