ZAZH - Zentrum Altertums-Wissenschaft Zürich

Di, 23.02.2021 | 18:15 UHR
Rämistrasse 71 | Zürich

Der Mensch im Angesicht von Katastrophen, gestern und heute

ZAZH-Podium

Der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Peter Maurer, und die Präsidentin des weltweit tätigen Deutschen Archäologischen Instituts, Friederike Fless, reflektieren in einem vom Gräzisten Christoph Riedweg moderierten Gespräch über Naturkatastrophen, Epidemien und Plagen, wie sie heute in zunehmender Frequenz die Welt zu erschüttern scheinen, und kontrastieren diese mit vergleichbaren Erfahrungen aus der antiken Welt.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Findet online statt; Zoom-Link auf der ZAZH-Homepage

Veranstaltungsort

ZAZH - Zentrum Altertums-Wissenschaft Zürich


Adresse:

Rämistrasse 71
8006 Zürich
+41 (0)44 634 49 42
geschaeftsfuehrung@zazh.uzh.ch


Weitere Veranstaltungen

Der Mensch und die Krise - evolutionärmedizinische und historische Perspektiven (März)

Naturkatastrophen in der Vesuv-Region - nicht nur 79 n. Chr. (März)

Apotropäische Darstellungen von Katastrophen in der archaischen Musenkunst (März)

Schwankendes Recht und versagendes Wissen: Notlagen-Diskurse im klassischen Indien (März)

Rom in Schutt und Asche (April)

Nachbeben und Nachleben: Der Ausbruch des Vesuvs 79 n. Chr. als Thema eines europäischen Dialogs (April)

Die Justinianische Pest - Wahrnehmungen und Folgen (April)

Die Pest in Boccaccios "Decamerone" - Antikes und Mittelalterliches (Mai)

Katastrophen und Governance im Globalen Süden (Mai)

Pandemie Archive Kino: Ein kleiner Parcours (Mai)

Climate Change and the End of Empires (Mai)

160968