ZAZ Zentrum Architektur Zürich

Do, 16.05.2019 | 19:00 UHR
Höschgasse 3 | Zürich

CHF 10.00

Zürich, Frankfurt, Wien: Modernität durch Stadtentwicklung

Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv

Das Rote Zürich hatte ein Konzept:

Gemeindesozialismus verwirklicht durch Städtebau, Gartenstädte prägen Stadtquartiere bis heute und bieten günstige Wohnraum an, nicht nur in Zürich, sondern beispielsweise auch in Frankfurt am Main und in Wien. Unsere Gäste werfen einen Blick auf die damaligen politischen und städtebaulichen Konzepte und diskutieren die heutigen urbanen Realitäten.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

- Daniel Kurz; Historiker, Chefredaktor werk, bauen+wohnen, Zürich

- Klaus Ronneberger; Stadtforscher, Frankfurt

- Michael Zinganel; Architekturtheoretiker und Kurator, Wien

Veranstaltungsort

ZAZ Zentrum Architektur Zürich


Adresse:

Höschgasse 3
8008 Zürich
Empfang: +41 (0)44 545 80 01
Büro: +41 (0)44 545 80 02
Info: info@zaz-bellerive.ch

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag: 14:00 - 18:00

Erreichbarkeit:

Tram 2,4: Höschgasse

Bus 31: Höschgasse


Weitere Veranstaltungen

Nach Zürich: Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv

Welche Gartenstadt?: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Mai)

Die Metropolitanregion gestalten: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Mai)

Die Stadt über dem Bahnhof: Von HB Südwest bis Europaallee: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Mai)

Offener öffentlicher Raum: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Juni)

Von der Stadt am See zum See in der Stadt: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Juni)

Stadtrundfahrten: Zürichs Meilensteine im Mirage-Tram (Juni)

Gentrifizierung? Vom Seefeld bis Dietikon: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Juni)

bild

Welches Zürich wollen wir?: Nach Zürich. Kontroversen zur Stadt - ein Anarchiv (Juni)