Theater Neumarkt

Di, 12.11.2019 | 20:00 UHR
Neumarkt 5 | Zürich

CHF 5.00


TICKET

Zürich liest Theorie

Lektüre- und Diskussionsreihe mit ausgewählten Theorietexten

Im März befasst sich die Reihe mit dem zentralen Werk des französichen Denkers Jean-Luc Nancy «singulär plural sein». Der Sinn der Existenz ist Gemeinschaft, das Sein ist plural und muss «singulär plural sein» dürfen. Jean-Luc Nancy fragt nach den Möglichkeiten des «Zusammen-» bzw. «Mit-Seins», also danach, wie das Zusammenleben in von radikaler und heterogener Vielheit geprägten Gemeinschaften zu denken sein kann.
Vorwissen ist nicht erforderlich, Neugier schon. Es wird empfohlen, den jeweiligen Textauszug im Vorfeld zu lesen. Download unter www.theaterneumarkt.ch.

In Kooperation mit dem Verlag Diaphanes

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Theater Neumarkt


Adresse:

Neumarkt 5
8001 Zürich
+41 (0)44 267 64 64
tickets@theaterneumarkt.ch

Erreichbarkeit:

Tram Nr. 3, Haltestelle Neumarkt
Bus Nr. 31, Haltestelle Neumarkt

Zugänglichkeit:

Aufzug vorhanden

Gastroangebot:

Die Bar im Theater Neumarkt ist eine Stunde vor sowie nach den Vorstellungen geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

bild

SCHWEIZER PROPAGANDAKONFERENZ (ONLINE) 3/3 (März)

Nouvelle Nahda (April)

Art, Uprising & Civic Engagement – Nahda!: Talk and Discussion. (April)

Between Myth and Memory. Lebanese Film Night. (April)

A matinée on intersection: Diskursive Matinée zur Intersektionalität als Strategie. (April)

Un/Safe Spaces. Folge 3: Identität: Gesprächsreihe zu Fragen der Migration, Viefalt und Teilhabe in der Schweiz (April)

Les Trucs: Performance-Konzert (April)

Zürich liest Theorie. "Freie Rede": Lektüre- und Diskussionsreihe mit ausgewählten Theorietexten. (April)

Avoir Du Pois. Eine Performance über die vereinfachte Betrachtungsweise des dicken Körpers. (April)

bild

Storytellers. Folge 4: Goldschatz.: Contemporary musical voices and the stories they tell. (April)

Akademie zur Verarbeitung von Enttäuschungen der Vernunft. Folge 8: Beautify Me.: Philosophische Reihe in künstlerischen Settings über Sinnansprüche, Lebenswelten und Diskurse. (April)

«bu hasret bizim» (Türkisch: «Diese Sehnsucht ist unser»)Eine szenische Nâzım-Hikmet-Lesung (April)

Coronavirus


Bis mindestens 19. April 2020 finden keine Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Sie, die Homepage des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!