Museum Haus Konstruktiv

Ab 26.10.2017
Bis
|
Selnaustrasse 25 | Zürich

CHF 16 / 12

Zurich Art Prize 2017: Marguerite Humeau

RIDDLES (Final Beats)

Marguerite Humeau (*1986), befasst sich in ihrer Schau mit der mytho­logischen Figur der Sphinx. Die französische Künstlerin betrachtet heutige Überwachungssyste­me als direkte Nachfahren dieses Misch­wesens aus Mensch und Tier.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Museum Haus Konstruktiv


Adresse:

Selnaustrasse 25
8001 Zürich
Information: +41 (0)44 217 70 80
Presse: +41 (0)44 217 70 98
Information: info@hauskonstruktiv.ch
Presse: presse@hauskonstruktiv.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 11:00 - 17:00
Mittwoch: 11:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 8 oder SZU S4, S10 bis «Bahnhof Selnau»
Tram Nr. 2, 3, 9, 14 bis «Stauffacher»

Zugänglichkeit:

Das Museum Haus Konstruktiv ist rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Attraktives Café mit Gemäldeserie der Schweizer Künstlerin Claudia Comte. Angebot: hausgemachte Salate (im Sommer), Sandwiches, vegetarische Bio-Suppen (im Herbst und Winter), Smoothies, Kuchen, Gelati und reichhaltiges Angebot an Getränken. Bei schönem Wetter ist das Sommercafé im Hof geöffnet. Das Café verfügt über Free-WLAN, Tages- und Wochenzeitungen sowie Kunstzeitschriften.


Weitere Veranstaltungen

Alicja Kwade - LinienLand

Gerhard von Graevenitz - Eine Retrospektive

Öffentliche Führungen: durch die Ausstellungen von ALICJA KWADE / GERHARD VON GRAEVENITZ (Februar, März, April, Mai)

Kinetische Spielwelt: Für Erwachsene (Februar)

Walk and Talk mit Alicja Kwade: durch ihre Ausstellung LinienLand (Februar)

SonntagsAtelier: Workshop für Kinder ab 5 Jahren (März, April)

Vortrag: Bewegung überdenken – die Kunst der 1960er und 1970er Jahre
Von Dr. Antje von Graevenitz, Kunsthistori­kerin, Amsterdam (März)

Spielnachmittag für Gross und Klein: Ab 5 Jahren, offenes Atelier, keine Anmeldung erforderlich (März)

Vortrag: Der Kurator als Sündenbock
Von Prof. Dr. Jörg Heiser, Direktor Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste Berlin (März)

Vortrag: Wer spielt mit? – Gerhard von Graevenitz’ «Spielobjekte» im Kontext
Von Dr. Frederik Schikowski, Kunsthistoriker und freier Kurator, Basel/Berlin (April)