Museum für Gestaltung Zürich

Mi, 14.03.2018 | 18:00 UHR

Zwischen Auftragsarbeit und gestalterischer Freiheit

Ausstellungsplakate für das Museum für Gestaltung

Designgespräch mit Martin Woodtli, Grafiker
und Bettina Richter, Kuratorin Plakatsammlung

Kreative Freiheit und subjektive Interpretation der Inhalte prägen die Ausstellungsplakate des Museum für Gestaltung Zürich. Im Verzicht auf ein starres Corporate Design gewinnt das Museum seine visuelle Identität durch vielseitige grafische Umsetzungen und hohe gestalterische Qualität. Martin Woodtli hat wiederholt Plakate für das Museum entworfen, 2005 auch eine Plakatserie gestaltet. Anhand von Vorstudien und unterschiedlichen Zugriffen erläutert Woodtli seinen Arbeitsprozess vom ersten Entwurf bis zum fertigen Plakat.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Weitere Veranstaltungen

Hannes Wettstein, Skizzen, dessin technique et prototype pour Lamy Scribble Druckbleistift, 1997–2005, © Hürlemann AG

Design Studio: Prozesse: Ausstellung

atelier oï, Installation A Composition for Cords, Centro Culturale Svizzero, Mailand, 2006, © atelier oï

Oïphorie: atelier oï: Ausstellung

Schriftdesign: Gestalte deine eigene Schrift! (September, Oktober)

bild

Führung im Design Studio: Aktuelle und historische Gestaltungsthemen (September, Oktober, November, Dezember)

Führung in Oïphorie: atelier oï: Eine Atmosphäre aus Licht, Farbe und Bewegung (September)

Designer als Bindeglied zwischen Entwickler und Nutzer (September)

bild

Vernissage "Social Design" (Oktober)

GRAFT, Solarkiosk, seit 2012, © SOLARKIOSK AG

Social Design: Ausstellung (Oktober)

Andreas Möller, Flying8-Webstuhl, seit 2009, © Andreas Möller

Flying8: Weben, das die Welt verändert (Oktober)

Selbst weben am Flying8: Drop in Aktion (Oktober)

Vom Zeichenstift zur Designmaschine (Oktober)

Sebastião Salgado, Southern Elephant Seal Calves at Saint Andrews Bay, South Georgia, 2009, © Sebastião Salgado

Sebastião Salgado – Genesis (November)

3D-Schrift am Bau: Ausstellung (Dezember)

Gummischmuck für den Silvesterknaller (Dezember)