Museum Haus Konstruktiv

Museum Haus Konstruktiv
Café mit Wandmelerei und Werkserie von Claudia Comte
Fritz Glarners «Rockefeller Dining Room» revisited by Alfredo Häberli

Seine Einzigartigkeit innerhalb der Kulturlandschaft verdankt das Museum Haus Konstruktiv seinen jährlich sechs bis neun Wechselausstellungen, die nach klaren programmatischen Gesichtspunkten konzipiert werden: Darauf ausgerichtet, die Verbindungslinien zwischen den Wegbereitern der konstruktiv-konkreten und konzeptuellen Kunst einerseits und der internationalen Gegenwartskunst andererseits aufzuzeigen, bringen sie renommierte sowie neu und wieder entdeckte historische Positionen mit den heutigen Setzungen zeitgenössischer Künstler in einen Dialog.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Kontakt

Museum Haus Konstruktiv
Selnaustrasse 25
8001 Zürich
Information: +41 (0)44 217 70 80
Presse: +41 (0)44 217 70 98
Information: info@hauskonstruktiv.ch
Presse: presse@hauskonstruktiv.ch

Veranstaltungsort(e)

Museum Haus Konstruktiv


Adresse:

Selnaustrasse 25
8001 Zürich
Information: +41 (0)44 217 70 80
Presse: +41 (0)44 217 70 98
Information: info@hauskonstruktiv.ch
Presse: presse@hauskonstruktiv.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 11:00 - 17:00
Mittwoch: 11:00 - 20:00

Montag: geschlossen

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 8 oder SZU S4, S10 bis «Bahnhof Selnau»
Tram Nr. 2, 3, 9, 14 bis «Stauffacher»

Zugänglichkeit:

Das Museum Haus Konstruktiv ist rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Attraktives Café mit Gemäldeserie der Schweizer Künstlerin Claudia Comte. Angebot: hausgemachte Salate (im Sommer), Sandwiches, vegetarische Bio-Suppen (im Herbst und Winter), Smoothies, Kuchen, Gelati und reichhaltiges Angebot an Getränken. Bei schönem Wetter ist das Sommercafé im Hof geöffnet. Das Café verfügt über Free-WLAN, Tages- und Wochenzeitungen sowie Kunstzeitschriften.


Bevorstehende Veranstaltungen

KinderKulturAkademie Zürich (KKAZ): Kostenloser Schnupperkurs (Oktober)

Museum Haus Konstruktiv

Vernissage Herbstausstellungen (Oktober)

Clara III, 2018. Courtesy die Künstlerin und kurimanzutto, Mexico City /New York

Zurich Art Prize 2019: Leonor Antunes: Discrepancies with C.P. (Oktober)

Spiel aus Form, Farbe, Licht und Ton, Finale, 1980. Sammlung Museum Haus Konstruktiv

100 Jahre Bauhaus: Roman Clemens aus der Sammlung (Oktober)

Camille Graeser, Mein Atelier, 1925. © Camille Graeser Stiftung

Camille Graeser: Vom Werden eines konkreten Künstlers (Oktober)

SonntagsAtelier: Workshop für Kinder ab 5 Jahren (November, Dezember, Januar)

Öffentliche Führungen: durch die aktuellen Ausstellungen (November, Dezember, Januar)

Studio 4, Kinosaal, zVg von Filmpodium

Stadtspaziergang: Auf den Spuren von Roman Clemens (November, Dezember)

Vera Hausdorff, Konservatorin der Camille Graeser Stiftung und Sabine Schaschl, Direktorin Museum Haus Konstruktiv (Foto: Bettina Diel)

Spezialführung zu Camille Graeser (November)

Public guided tour in English: through the current exhibitions (November)

Dr. Jörg Scheller, Zürcher Hochschule der Künste. Fotografin: Annick Ramp/NZZ

Vortrag mit anschliessender Diskussion (November)

Leonor Antunes. Foto: Nick Ash

Kuratorenführung zu Leonor Antunes (November)

Emmy Graeser-Rauch lesend auf einer Zebrafellliege, 1936 © Camille Graeser Stiftung

Vortrag und Buchvernissage: Äquivalenz/Beziehungen - Camille und Emmy Graeser (Dezember)

Workshop für Erwachsene. Foto: Natascha Flumini

Workshop für Erwachsene (Dezember)

Shop des Museum Haus Konstrutkiv. Foto: Bettina Diel

Prozente und Prosecco (Dezember)