Tonhalle-Orchester

Mi, 23.01.2019 |
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22 | Zürich

TICKET

Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1

Dvořák, Schostakowitsch, Dvořák

Manfred Honeck (Foto: zvg)
Kian Soltani (Foto: Matteo Juventino)
«Du bist schlau. Wenn ich das mache, wirst du der einzige sein, der es spielen kann. Aber, weisst du, ich schreibe für alle», meinte Schostakowitsch, als der Ausnahmecellist Mstislaw Rostropowitsch eine Änderung vorschlug. Auch ohne diese Korrektur ist das Cellokonzert Nr. 1 äusserst schwierig zu spielen. Der Cellist Kian Soltani, Gewinner des «Credit Suisse Young Artist Award» 2017, beweist mit der Wahl dieses Werkes Mut. Mit Manfred Honeck musiziert er dabei unter einem Dirigenten, der ein Werk immer hinterfragt. So überrascht es auch nicht, dass er aus Dvořáks Oper «Rusalka» eine Fantasie zusammenstellte. Ihr gegenüber steht Dvořáks Achte Sinfonie. Werke

Antonín Dvořák
"Rusalka Fantasy" Orchestersuite aus der Oper "Rusalka" op. 114

Dmitri Schostakowitsch
Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107

Pause

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Comedian:
Michael Elsener
Leitung:
Manfred Honeck
Orchester:
Tonhalle-Orchester Zürich
Violoncello:
Kian Soltani

Veranstaltungsort

Tonhalle Maag


Modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen in Zürich-West mit optimaler Verkehrsanbindung


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich
Zentrale +41 (0)44 206 34 34
Billettkasse +41 (0)44 206 34 34
Zentrale info@tonhalle.ch
Billettkasse boxoffice@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke» (ab Dez. 2017)
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Weitere Veranstaltungen

bild

Kammermusik mit der Filarmónica Joven de Colombia (März)

Inon Barnatan (Foto: Marco Borggreve)

Alan Gilbert mit Beethoven und Nielsen: Adès, Beethoven, Nielsen (März)

Helmut Vogel (Foto: zvg)

Literatur und Musik: Brahms, Keller (März)

Matthias Pintscher (Foto: zvg)

Leila Josefowicz spielt Pintscher: Debussy, Pintscher, Debussy (April)

Matthias Pintscher (Foto: zvg)

Masterclass 2 mit Creative Chair Matthias Pintscher (April)

Matthias Pintscher (Foto: Jeremy Garamond)

Early Birds in der Tonhalle Maag (April)

bild

Série jeunes: Debussy, Chopin, Rachmaninow, (April)

Arcadi Volodos (Foto: Marco Borggreve)

Paavo Järvi dirigiert Messiaen und Beethoven: Messiaen, Beethoven, (April)

Paavo Järvi (Foto: Priska Ketterer)

Saisongespräch mit Paavo Järvi (April)

Apollon Musagète Quartett (Foto: zvg)

Kammermusik-Soiree mit dem Apollon Musagète Quartett: Bach, Schubert, Dvořák (April)

Paavo Järvi (Foto: Priska Ketterer)

Gastspiel in Warschau: Messiaen, Beethoven, (April)

bild

Festtags-Matinee am Ostermontag: Anonymus, Uccellini, Merula, Falconieri, Marais, Rebel (April)

bild

COOL-TUR around the moon (April, Mai)

François Xavier Roth (Foto: Marco Borggreve)

Mahlers «Lied von der Erde»: Beethoven, Mahler (Mai)

Tomas Netopil (Foto: zvg)

Das Violinkonzert von Mendelssohn: Pintscher, Mendelssohn Bartholdy, Dvořák (Mai)

bild

Neue Töne in der Tonhalle Maag: Ligeti, Pintscher (Mai)

Familienkonzert «Irrtümlich im All»: Irrtümlich im All (Mai)

bild

Kammermusik-Soiree mit dem Casals Quartett: Bartók, Beethoven (Mai)

David Zinman (Foto: Tom Haller)

Wiedersehen mit David Zinman: Beethoven, Dutilleux, Haydn (Mai)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Raff, Gouvy, Mendelssohn Bartholdy (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ: Bartók, Lavarini, Dvořák (Mai)

bild

Série jeunes: Cangelosi, Hamilton, Xenakis, Psathas, Miki (Mai)

Foto: Priska Ketterer

10. Internationaler Dirigierkurs David Zinman: Beethoven, Strauss, Bernstein, Elgar (Mai)

bild

YOUNG SOLOISTS ON STAGE: Beethoven, Walton, Bernstein (Mai)

Martina Gedeck (Foto: Karel Kühne)

Literatur und Musik (Mai)

Christopher Morris Whiting und Daniel Matt, Publikumsorchester 2017/18 (Foto: Priska Ketterer)

Publikumsorchester: Wagner, Prokofjew, Brahms (Mai)

bild

Kids on stage (Juni)

bild

Festtags-Matinee am Pfingstmontag: Biber, Telemann, Biber, Bach (Juni)

Kent Nagano (Foto: Felix Broede)

Kent Nagano dirigiert Ives: Ravel, Pintscher, Ives (Juni)

bild

Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin: Mozart, Schostakowitsch, Brahms (Juni)

Krysztof Urbánski (Foto: Fred Jonny)

Thibaudet spielt Gershwin: Bernstein, Gershwin, Lutosławski (Juni)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ: Françaix, Schnyder, Koshinski, Hagen (Juni)

Herbert Blomstedt (Foto: zvg)

Saisonende – Herbert Blomstedt dirigiert Brahms: Brahms, (Juni)

bild

Gastspiel in Évian: Brahms, (Juni)

bild

Superar Suisse Sommerkonzert (Juni)