Kosmos

Mo, 03.02.2020 | 20:00 UHR
Lagerstrasse 104 | Zürich

Kosmopolitics – Ist das Utopie oder kann das weg?

Mit dem Klimastreik Zürich

Ein weiteres Mal lädt der Klimastreik Zürich zu einem Kosmopolitics-Abend ein. Zugrunde liegt diesmal die Beobachtung, dass gesellschaftliche Utopien im öffentlichen Raum kaum mehr Thema zu sein scheinen. Doch genau hier bietet die Klimakrise Anlass, aus der Utopie-Skepsis herkömmlicher Denkstrukturen auszubrechen. Wie könnte denn eine bessere, nachhaltige Welt aussehen? Und wie entwickeln wir daraus eine positive Haltung, die den rein alarmistischen Tendenzen entgegengesetzt werden kann? Geleitet von der Frage, was «Wohlbefinden» wirklich bedeutet, versuchen wir gemeinsam herauszufinden, ob die Wurzeln der Klimakrise, wie beispielsweise der Massenkonsum, bereits heute eine echte Lebensqualität nicht sogar verhindern.

Über den Klimastreik Zürich Eine Gruppe vor allem junger Menschen, die besorgt sind um ihre eigene Zukunft, die ihrer Kinder und des Planeten. Obwohl die wissenschaftlichen Fakten um den Treibhauseffekt und seine Folgen seit Jahrzehnten bekannt sind, weigern sich Entscheidungsträger*innen, ihre Verantwortung wahrzunehmen und für die Sicherheit unserer Gesellschaft einzustehen. Der Klimastreik Zürich möchte für den nötigen politischen Druck und ein öffentliches Bewusstsein sorgen, damit die nötigen Massnahmen ergriffen werden, um die natürliche Lebensgrundlage für unsere Generation und alle kommenden zu sichern.

———————————

Über Kosmopolitics, Die Montagsreihe
Kosmopolitics, nomen est omen, handelt von der Welt. Vieles scheint im Argen zu liegen, doch es gibt auch Grund zur Hoffnung. Kosmopolitics behandelt gesellschaftliche, politische, soziale und wissenschaftliche Themen, Fragen, die uns beschäftigen. Informieren, gemeinsam analysieren und diskutieren: unverkrampft, aber engagiert, analytisch, aber mit Herz, diskursiv, aber hoffentlich auch intuitiv. Mit dieser Absicht lädt KOSMOS verschiedene Partner oder Hosts ein, die inhaltliche Schwerpunkte setzen und ihren Teil zum Abend beitragen.

Kosmopolitics wird ermöglicht durch den Kulturverein Kosmos. Auch du kannst den Kulturverein unterstützen: www.kosmos.ch/goennerin

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kosmos


Adresse:

Lagerstrasse 104
8004 Zürich
+41 (0)44 299 30 50
hello@kosmos.ch


Weitere Veranstaltungen

Wer hat die hosen an und wer wäscht sie?: Vorpremiere «Von der Rolle» mit Podium und offener Diskussion (Februar)

Diener & Bachmann – Die Abenteuer des Don Chilischote: Spoken Word & Cello (Februar)

NZZ Gespräch – Über Helvetismen: von Sommervögeln und anderen Eigenarten (Februar)

Klubabend – «Sputnik 2020» Ambient-Session: Gamma: Raumklang-Patrouille mit Hertz-Operatrice: DJ Mia Kaltes (Februar)

bild

Soultown – Neal Sugarman & The Soul Pleasers: Kosmos Late Night Concerts (Februar)

Kosmopolitics – Kritik an der israelischen Politik: eine Gratwanderung: Mit der Jüdischen Stimme für Demokratie und Gerechtigkeit in Israel/Palästina jvjp (März)

Films for Future Festival: Umweltfilme (März)

Klubabend - «Sputnik 2020»: Ambient-Session: Delta: Raumklang-Patrouille mit Hertz-Operatrice: molekül (DJ-Set) (März)

SGDA Games Testing Night – Unveröffentlichte Games spielen: Im Rahmen der Kosmos-Reihe «Games=Kultur» (März, April, Mai)

Radar 2020 – Festival for new Music: Newcomer-Acts rund um die Langstrasse (März)

Weltfrauen*tag – «Stand up. Feminismus für alle» mit Julia Korbik: Julia Korbik im Gespräch mit Franziska Schutzbach (März)

Kosmopolitics – China: Lass dich überwachen: Mit Games=Kultur; (März)

Podium – Medien & Ethik: Schliesst sich das aus?: Im Anschluss an die Vorpremiere von Clint Eastwoods «Richard Jewell» (März)

Zeit + Raum – Open Modular Synthesizer Session #2: Für die unentdeckten Klänge des Kosmos (März)

Klubabend – Tour de France mit Thomas Bohnet (März, April, Mai, Juni)

Rutger Bregman – «Im Grunde gut. Eine neue Geschichte der Menschheit»: Ein Vortrag zum Thema des Buchs (März)

Klubabend – Echo mit Melodiesinfonie (DJ-Set) (März)

Workshop – Coding für Kids: Mit dem Verein für Aufklärung über Internet und Spielkultur (März, Mai)

Kosmpolitics – Uber: Prekär ohne Ende?: Mit dem Denknetz (März)

Film & Diskussion: Egoisten – humanitäre Hilfe aus einer anderen Perspektive: Eine Veranstaltung mit und von Médecins Sans Frontières (MSF) (März)

Buchpremiere – Sunil Mann «Der Schwur»: Erpressung, Aberglaube, Prostitution (März)

Premiere «Shalom Allah» (März)

Spezialvorführung «The Animal People» (März)

Klubabend - «Sputnik 2020» Ambient-Session: Epsilon: Ambient Raumklang Patrouille: Epsilon | Hertz-Operatrice: NAT (DJ-Set) (März)

Barbara Bürers Kosmos – Thema «Ausbrechen»: Telefontalk live vor Publikum (März)

Worst Movie Night «Birdemic: Shock & Terror»: Shock und Terror: der Name ist Programm! Bei diesem Film bezieht sich die Beschreibung aber nicht auf die dramaturgischen Aspekte, sondern voll und ganz auf die handwerklichen. «Birdemic: Shock & Terror» ist akustisch und optisch eine Tortur. Gut so! (März)

Nuit Cosmique mit Bálint Dobozi: Konzert (März, April)

Kosmopolitics – Future Society #3: Food, Drugs & Smartphones: Mit dem Think Tank W.I.R.E. (März)

Max Goldt liest...: ... alte und neue Texte (März)

Buchvernissage – Anete Melece: «Der Kiosk» (März)

bild

Soultown – Next Movement: Kosmos Late Night Concerts (März)

Über den Tellerrand: Diskussion zu «Shalom Allah»: Konversion im Spannungsfeld von Religion, Konvention und Biographie (März)

Spezialvorführung «Carl Lutz – der vergessene Held» (März)

Kosmopolitics – Stadt 1:1. Architekten und die Klimawende.: Mit Hochparterre (März)

Mobile Motion Film Festival (April)

Thees Uhlmann über die Toten Hosen (April)

Read my Lips – Edition One Page: Ein Text, ein Gedicht, ein Magazin (April)

Unübersetzbar? Mit Frank Heibert und Hinrich Schmidt: Übersetzen – es geht eben doch (fast) immer! (Mai)

Barbara Bürers Kosmos – Thema: «Versöhnen»: Telefontalk live vor Publikum (Mai)

Read my Lips – Theisohn trifft... #2: ... die 80er Jahre (Mai)

Workshop – Literarische Computerspiele: Workshop (Mai)

Ludicious Zürich Game Festival 2020 – Kosmos Zürich: Im Rahmen von Games=Kultur (Juli)