Theater am Gleis

Fr, 29.03.2019 | 20:15 UHR
Untere Vogelsangstrasse 3 | Winterthur

CHF 30.00 / 20.00 / 10.00


TICKET

Kronenhaufen

Theater Lilith

«Kronenhaufen» erzählt die wahren Erlebnisse eines Verdingkindes, das brutale Isolation erfährt und tiefste Verlorenheit.

Erzählt wird die Geschichte eines Verdingjungen, der die physischen und psychischen Misshandlungen, die ihm angetan wurden, weitergibt an die Nachkommen. In der Schweiz lebt heute eine vermutlich fünfstellige Zahl ehemaliger Verdingkinder. Doch bei diesem traurigen Kapitel Schweizer Geschichte will Theater Lilith nicht stehen bleiben. Der Erfahrung von Ausgrenzung, Demütigung und Chancenlosigkeit sieht sich der Mensch auch heute ausgesetzt. Was das in ihm auslöst, wird ebenfalls in künstlerisch-komödiantischer Umsetzung auf die Bühne gebracht.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

29.03.2019
20:15 UHR

CHF 30.00 / 20.00 / 10.00

TICKET

Ticketinformationen

Ticketino: 0900 441 441 (CHF 1.00/Min., Festnetztarif, www.ticketino.com

Video

Besetzung / Künstler

TEXT UND INSZENIERUNG Elvira H.Plüss
SPIEL Pascal Pfeuti, Walter Sigi Arnold
CLOWNESKE AKROBATIK Noah Egli, Cyrill Michel
MUSIKALISCHE KOMPOSITION Madeleine Bischof
MUSIK Madeleine Bischof, Thomas KJ Mejer
BÜHNE Heini Gut
LICHTDESIGN/VIDEO Karl Egli

Veranstaltungsort

Theater am Gleis


Adresse:

Untere Vogelsangstrasse 3
8401 Winterthur
Abendkasse: +41 (0)52 212 79 54
Büro: +41 (0)52 252 79 55
sekretariat@theater-am-gleis.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
1 Minute vom Hauptbahnhof Winterthur entfernt
direkt in der Verlängerung zum Perron 3 Richtung Zürich

Parkplätze
AutofahrerInnen benutzen die Parkhäuser "Bahnhof" oder "Archhöfe".

Zugänglichkeit:

rollstuhlgängig

Gastroangebot:

Die Bar ist jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

Das Geräusch einer Schnecke beim Essen: FRADS Frühstück auf der Szene (April)

Die Insel: Theater Bilitz (April)

Foto: Andreas Zihler

Von Mann zu Mann zu Mann: Mann tanzt (April)

Impro-Labor: Les Madames Papouilles (April)