Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg

Ab 12.11.2020
Bis 13.02.2021
|
Hottingerstrasse 8 | Zürich

Maria Pomiansky

LA VIE EST BELL

Der Titel der Ausstellung von Maria Pomiansky nimmt eine Werbung einer Schweizer Wurstwarenfabrik auf. Zugleich steht er für die Haltung der Künstlerin. Im Zusammentreffen von Schönheit und Schrecken (denkt man an das, was den Würsten vorausgeht) entlarvt sich das Wesen der Welt. Sozial Bedeutsames findet sich überall – «man braucht nur aus dem Fenster zu schauen» (Pomiansky). Ein Manifest der Künstlerinnengruppe «New Barbizon», zu der die Malerin sich neu zählt, zielt exakt in diese Richtung: die Groteske, die Absurdität, die Realität entblösst sich allen, die dafür Augen haben. Diese künstlerische Haltung deckt sich mit dem Credo des Stiftungsgründers Albert Rüegg, dessen Werk die aus Russland stammende Maria Pomiansky kennt und schätzt – und lädt somit zu einer Begegnung der beiden Positionen ein.

Informationen

Daten und Tickets

Ab 12.11.2020
Bis 13.02.2021

Ticketinformationen

Eintritt frei!

Besetzung / Künstler

Maria Pomiansky, Albert Rüegg

Veranstaltungsort

Kunstsammlung Albert und Melanie Rüegg


Adresse:

Hottingerstrasse 8
8032 Zürich
+41 (0)43 818 54 06
info@kunstsammlung-ruegg.ch

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag: 12:00 - 18:30
Samstag: 11:00 - 17:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 5, 8, 9, 3 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Zugänglichkeit:

rollstuhlgängig


Weitere Veranstaltungen

Renate Bodmer: Aus dem Alltag gefallene Träume

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!