Kellertheater Winterthur

Mi, 08.01.2020 | 20:00 UHR
Marktgasse 53 | Winterthur

TICKET

Schlaf!

Von Norman Spenzer und Esther Becker

“Sie wurden beide umgebracht. – Das kann ja gar nicht sein!“

Mutterliebe und Grausamkeit: Scheinbar unversöhnbare Gegensätze. Die Vorstellung, dass die Mutter, der man das Leben verdankt, dieses auch böswillig auslöschen kann, widerspricht der vertrauten Rolle der Mutter als schützende und liebende Konstante in einem jedem Leben. Und doch passiert es immer wieder. Ausgehend von einem realen Fall eines dreifachen Kindermordes in Zürich versuchen Norman Spenzer, das Unverständliche zu ergründen. Mit allen Mitteln – dunkelfärbigem Humor, skurriler Empathie oder auch radikaler Ehrlichkeit loten sie das Thema der Elternschaft, der Mutterliebe und der Selbstbestimmung aus.

Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Migros-Kulturprozent, Schweizerische Interpretenstiftung SIS, Jürg George Bürki-Stiftung und Ernst Göhner Stiftung.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

08.01.2020
20:00 UHR

TICKET

10.01.2020
20:00 UHR

TICKET

11.01.2020
17:30 UHR

TICKET

12.01.2020
17:30 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Mit Rebekka Burckhardt, Lukas Kubik, Elisabeth Rolli und André Willmund / Regie: Johanna Zielinski / Text: Esther Becker & Norman Spenzer / Dramaturgie und Musik: Zoé Kilchenmann / Ausstattung: Benjamin Burgunder

Veranstaltungsort

Kellertheater Winterthur


Adresse:

Marktgasse 53
8400 Winterthur
+41 (0)522675117
leitung@kellertheater-winterthur.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
5 min zu Fuss vom Hauptbahnhof Winterthur oder Bushaltestelle Schmidgasse

Gastroangebot:

Bar im Theater (geöffnet ab 1h vor Vorstellungsbeginn)


Weitere Veranstaltungen

MM_Blondine bevorzugt?: Theater (September, Oktober)

All das Schöne: Von Duncan Macmillan (Oktober)

M - Mörder unter uns: Von Mikhail Schischkin, Matto Kämpf und Simon Ho (November)

Ichglaubeaneineneinzigengott.hass: Von Stefano Massini (November, Dezember)

Tandemlesung: Mit Rolf Hermann und Thilo Krause (Dezember)

Austerlitz: Von W.G. Sebald (Februar, März)

Die Überwindung der Schwerkraft: Wortort - Blick hinter die Kulissen (März)

Ich muss Deutschland: Von Catalin Dorian Florescu (März)

Unter einem Dach: Nach dem gleichnamigen Buch von Amir Baitar und Henning Sussebach. (März)

Ein lukullischer Morgen: Wortkunst & Literatur (April)

kulturzüri.ch will’s wissen


Sagt uns, was Euch wichtig ist und wie kulturzüri.ch noch besser werden kann.

>zur Umfrage