Volkshochschule Zürich

Mi, 28.10.2020 | 19:30 UHR
Universität Zürich, Hauptgebäude
Rämistrasse 71 | Zürich

CHF 30.00


Wohlbefinden in der zweiten Lebenshälfte

Diese Veranstaltung gehört zur Ringvorlesung «Vom guten Altern»

In Kooperation mit dem Zentrum für Gerontologie
Ringvorlesung: Vom guten Altern

Im Altersgruppenvergleich ist das subjektive Wohlbefinden in den mittleren Jahren nachweislich am tiefsten. In der Folge stabilisiert es sich auf einem höheren Niveau. Wie lässt sich die Talsohle erklären und wie der Anstieg des Wohlbefindens mit zunehmendem Alter trotz vermehrter Verluste und Einschränkungen? Gibt es individuelle Unterschiede und welche Rolle spielen gesellschaftliche Rahmenbedingungen?

Zur WHO Decade of Healthy Ageing 2020–2030
Wir alle wünschen uns ein gesundes und glückliches Alter. Was ist das Fundament dazu? Wann, wie und mit welchen Bausteinen wird es gelegt? Welche Rolle spielen Neurologie, Emotionen und Optimismus für unser Wohlbefinden? Wir diskutieren, wie wichtig Ziele, Motivation und das soziale Umfeld für gutes Altern sind und stellen die Frage, ob wir in Zukunft überhaupt noch altern und was dies bedeuten könnte.

Diese Veranstaltung findet als Live-Stream via Zoom statt. Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung.

Alle Termine dieser Ringvorlesung

29.04. Plastisches Gehirn – ein Leben lang
Prof. Dr. Lutz Jäncke    

06.05. Wohlbefinden in der zweiten Lebenshälfte
Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello
    
13.05. Altersutopien. Fragen zur Zukunft des Alterns
Prof. Dr. Hans-Jörg Ehni    

27.05. Gesunde Optimisten
Prof. Dr. Ulrike Ehlert & Prof. Dr. Mike Martin    

03.06. Erfolgreich Altern – Ziele sind (fast) alles
Prof. Dr. Alexandra M. Freund    

10.06. Gemeinsam gesund und wohl bis ins hohe Alter?
Prof. Dr. Urte Scholz    

Mi 29.4. – 10.6., 6x, 19:30 – 20:45 h, Ausfall: 20.5.
Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Eintrittspreis:

CHF 150.00: gesamte Ringvorlesung

CHF 30.00: Einzeleintritte an der Abendkasse ab 19:00h

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

https://www.vhszh.ch/kursangebot/detail/plastisches-gehirn-ein-leben-lang/20S-0220-02/

Besetzung / Künstler

Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello

Veranstaltungsort

Universität Zürich, Hauptgebäude


Adresse:

Rämistrasse 71
8006 Zürich
+41 44 205 84 84
Information info@vhszh.ch

Erreichbarkeit:

Tram "Kantonsschule" oder "Hochschule", Polybahn


Weitere Veranstaltungen

Die Schriften der Philosophie: Die Schriften der Philosophie. Judith Butler (November, Dezember)

Das Phänomen Oper: Online-Kurs mit Jürgen-Volker Ern (November)

Die zwei Gesichter der USA - Die Spaltung der USA: Geschichte, Gegenwart, Zukunft: Ringvorlesung Online (November)

Wir wissen ja nicht, was gilt.: Martin Dreyfus über Paul Celan, Nelly Sachs und Zürich (Dezember)

Édouard Manet – Wegbereiter des Impressionismus: Kristina Piwecki über Édouard Manet (Dezember)

Die Geschichte Afrikas: Afrikanische Moderne im 19. Jh: Christentum und Kolonialismus: Ringvorlesung - Die Geschichte Afrikas: Von den Anfängen der Menschheit bis zum Kolonialismus (Dezember)

Das Geschlecht Gottes. Eine Frage an den Monotheismus: Dass Gott ein Mann ist, könnte ein Missverständnis sein (Dezember)

Kafkaesk: Deuten Sie Texte von Franz Kafka (Dezember)

Der Preis der Klimapolitik: Diese Veranstaltung gehört zur Ringvorlesung «Politische und ökonomische Folgen des Klimawandels» (Dezember)

Pestalozzi und die Roboter: Frei denken – bloss wie? Zur Ökonomisierung von Bildung: Ringvorlesung (Dezember)

Hörvergleiche: Diskutieren Sie an 3 Abenden mit dem Tonmeister Helmut Malo (Dezember)

Filmsalon Cinéma Suisse: Thomas Imbach: Jean Perret im Gespräch mit Thomas Imbach (Dezember)

Mit Chagall durch Zürich: Dr. Walther Fuchs über Lieblings-Orte von Marc Chagall (Dezember)

Pestalozzi und die Roboter: Roboter statt Studierende. KI in der Bildung: Ringvorlesung (Dezember)

Vinicius de Moraes, Dichter und Musiker: Literatursalon an der Bärengasse - Online (Dezember)

Philosophiesamstag. Die Natur schützen: Eine Einführung in die Naturethik (Dezember)

Eigene Mythen und Märchen finden: Verfassen Sie Ihre Heldengeschichte (Dezember)

Mumien – Berichte aus dem Jenseits: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Zwei Visionäre der Fotografie: Alfred Stieglitz und Edward Steichen (Januar)

Die Schriften der Philosophie: Seminar (Januar)

Der Geist von Ravenna: Vorlesung (Januar)

Klingende Bilder: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Seuchen, Beben und Vulkane: Katastrophen und wie sie Geschichte machen: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Kunst und Geschichte der USA nach 1945: Vorlesung (Januar)

Psyche und Körper – eine untrennbare Einheit: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Montierte Träume: Vorlesung mit Thomas Binotto (Januar)

Einführung in die Geologie: Vorlesung mit Dr. Mark Feldmann (Januar)

Göttliches Gelächter. Friedrich Dürrenmatt: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Die Energie-Welt der Zukunft: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Geschichte der französischen Schweiz: Vorlesung mit Dr. Rolf Tanner (Januar)

Wikipedia: Entstehung, Kontrolle, Nutzung: Vorlesung mit Micha Rieser (Januar)

Inspiration Asien: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Kunstsalon: Niki de Saint Phalle: Kunstsalon an der Bärengasse (Januar)

Tibet – vom Mythos bis zur Gegenwart: Vorlesung mit Dr. Peter Hassler (Januar)

Die Türkei am Scheideweg?: Ringvorlesung (Januar, Februar)

Literaturclub - Patricia Highsmith: Literaturclub an der Volkshochschule (Januar)

Modernism in Literature and Painting: Vorlesung in englischer Sprache (Januar)

G. W. F. Hegel und der objektive Geist: Philosophie Seminar mit Dr. Martin Götz (Januar)

Ode an Beethoven - Die Neunte: Beethovens sinfonisches Hauptwerk: Ringvorlesung (Mai)

Ode an Beethoven - Beethoven und die Wiener Klassik: Ringvorlesung (Mai)

Ode an Beethoven - «Fidelio»: Beethovens einzige Oper: Ringvorlesung (Mai)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!