Immer wieder sonntags - von und mit Sandra Knecht

Essens-Happening

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung «Abraham Cruzvillegas. Autorreconstrucción: Social Tissue» statt. Mehr Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm finden Sie auf der Ausstellungswebsite unter cruzvillegas.kunsthaus.ch

Einmal pro Monat findet im «Chnächt» in Basel Sandra Knechts Immer wieder sonntags statt. Es ist ein Ess- und Koch-Format für 30 Leute mit 5 Gängen und 1 Schnaps und kostet 100 Franken. Jedes Dinner ist einem Tier, einer Pflanze oder einer Zubereitung gewidmet. Jedes Gericht wurde vorher noch nie so zubereitet und wird danach auch nicht mehr genau so gekocht.

Für einmal verlegt Sandra Knecht ihr exklusives Dinner nach Zürich, in die Ausstellung von Abraham Cruzvillegas. Mit dem Künstler hat sie viel gemein: Beide thematisieren Veränderung und Transformation als Grundprinzip von Identität und definieren Heimat als permanent instabilen Zustand.

Schnell reservieren, die Platzzahl ist beschränkt! Für alle, die keinen Platz mehr ergattern sollten, kocht Sandra Knecht nochmals an der Finissage vom 24.3.2018.

Anmeldung hier

Ticketinformationen

CHF 100.– pro Preson

Veranstalter:in

Kunsthaus Zürich

Das Kunsthaus Zürich ist das grösste Kunstmuseum der Schweiz und präsentiert eine der bedeutendsten Kunstsammlungen vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart und veranstaltet attraktive Ausstellungen. Zu den international bedeutsamen Positionen...

Details

Ort

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Dienstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 18:00
Mittwoch bis Donnerstag: 10:00 - 20:00

Montag: geschlossen

Beschreibung:

Das Kunsthaus Zürich ist das grösste Kunstmuseum der Schweiz und präsentiert eine der bedeutendsten Kunstsammlungen vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart und veranstaltet attraktive Ausstellungen. Zu den international bedeutsamen Positionen gehören die umfangreichste Werksammlung Alberto Giacomettis, die grösste Munch-Sammlung ausserhalb Norwegens sowie die privaten Sammlungen Emil Bührle, Merzbacher, Looser und Knecht. Ein Höhepunkt sind die Gemälde des Impressionismus und der Klassischen Moderne von Monet, Picasso, Chagall und der Expressionisten Kokoschka, Beckmann und Corinth. Neben der Pop Art von Warhol und Hamilton sind Werke von Künstlern wie Rothko, Twombly, Beuys und Baselitz vertreten.

Zugänglichkeit:

Das Kunsthaus Zürich ist barrierefrei zugänglich.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Kunsthaus Zürich

ABGESAGT: Rudolf Koller

Der ideale Einstieg in die Ausstellung

13.08.2022  |  11:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Kunsthaus Zürich

Malatelier am Sonntag

Für Kinder ab 5 Jahren

14.08.2022  |  10:30 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Kunsthaus Zürich

Sommerwerkstatt: I wie impressionistisch

Ferienprogramm für Kinder von 7–12 Jahren

16.08.2022  |  10:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden