Nothing to hide

Kollaborativer Film zur Massenüberwachung.

Während wir uns dem Überwachungsstaat verweigern, geben wir immer mehr freiwillig von uns preis und installieren auf unseren Mobiltelefonen Apps, die allerlei private Daten von uns übermitteln. Man hat ja ohnehin nichts zu verstecken. Die Journalisten Marc Meillassoux und Mihaela Gladovic gehen der Frage nach, was das über uns und unsere Gesellschaft aussagt… The NOTHING TO HIDE argument has not yet been investigated. Ignoring this question does not allow us to answer another: What kind of society are we building for ourselves and future generations? What does it say about us and our societies when we embrace the NOTHING TO HIDE justification?

zur Website der Veranstalter:in

Veranstalter:in

Rote Fabrik

Die IG Rote Fabrik ist ein Verein, der die Vermittlung und Förderung von zeitgenössischer und kritischer Kultur bezweckt. Seit 1980 bietet die IG Rote Fabrik eine wertvolle Alternative für den Kulturgenuss, der fernab von Mainstream und ...

Ort

Dock18

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 485 58 58

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Sämtliche Veranstaltungsräume in der Roten Fabrik sind rollstuhlgängig.

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Flyer Swiss Dance Days: SOLIDARITY!

Rote Fabrik

Swiss Dance Days: SOLIDARITY!

Ein Tanzstück ab 8 Jahren

01.03.2024  |  10:00 Uhr

Flyer Swiss Dance Days: DOS

Rote Fabrik

Swiss Dance Days: DOS

Von Delgado Fuchs

01.03.2024  |  20:00 Uhr

1

Flyer Hot Cue Bling

Rote Fabrik

Hot Cue Bling

Hot Cue Bling returns to Clubraum at Rote Fabrik for the third time on the 2nd of March with a careful curation of artists that push the boundaries ...

02.03.2024  |  23:00 Uhr