«Das irdische Leben» frei nach Gustav Mahler

Musiktheater von Thom Luz & Ensemble

«Merkwürdig! Wenn ich diese Musik höre, dann höre ich ganz bestimmte Antworten auf alle meine Fragen. Was ist das für eine Welt, welche solch seltsame Klänge und Gestalten als Widerbild auswirft...» notiert Gustav Mahler 1903 in einem Brief an seine Frau Alma.

Diesen seltsamen Klängen und Gestalten widmen sich Thom Luz und Ensemble in ihrer neuen Musiktheater-Kreation und richten mit klingenden Heizungsradiatoren, abhanden gekommenen Klavieren, erschöpften Androiden und unsichtbaren Streichinstrumenten einen musikalischen Mahler-Saal voller mehrstimmiger Abwesenheiten ein. Denn: «Die Zeit hat kein Ziel mehr – es sind nicht mehr menschliche Stimmen, sondern einsame Planeten und Sonnen, die um mich kreisen.»

Eine Einladung zum musikalischen Perspektivenwechsel, konzipiert für vier Menschen und mindestens doppelt so viele Schatten und Maschinen, in dem sich Mahler ebenso neu spiegeln lässt wie der Zusammenhang zwischen Weltüberdruss und Veränderungsoptimismus.

Der Abend gliedert sich in drei Teile:

  1. Die Welt vor den Menschen
  2. Die Menschen
  3. Die Welt nach den Menschen.

Und wie im richtigen Leben gilt: Keine Pause.

So öffnet sich ein Assoziationsraum, über das Leben der Erde und ihrer Bewohner:innen, die sich zunehmend von ihr entfremdet haben.

 

Einführung um 19:15 Uhr

Ab 14 Jahren

zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Mit: Mara Miribung, Daniele Pintaudi, Samuel Streiff, Mathias Weibel
Konzept, Inszenierung, Raum: Thom Luz
Musikalische Leitung: Mathias Weibel
Kostüme: Tina Bleuler
Lichtdesign/Technische Leitung: Jens Seiler
Sounddesign/Tontechnik: Martin Hofstetter
Dramaturgische Beratung: Stephan Müller
Kommunikation/Diffusion: Ramun Bernetta
Produktionsleitung/Diffusion: Gabi Bernetta

Produktion: Thom Luz und Bernetta Theaterproduktionen
Koproduktion: Gare du Nord Basel

Veranstalter:in

Theater Casino Zug

Das Theater Casino Zug bietet als modernes Kulturhaus mit langer Tradition ein vielfältiges und einzigartiges Theater- und Konzertprogramm für Zug und die Region an. Das Angebot richtet sich an ein breites Publikum: Von Schauspiel, Musiktheater, ...

Ort

Theater Casino Zug

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Der Festsaal, Theatersaal Restaurant und die Bar & Lounge sind rollstuhlgängig. Auch die Toiletten. Der Kleine Saal ist nicht rollstuhlgängig. Im Theatersaal und im Festsaal sind je eine stationäre induktive Höranlage installiert. Es gibt z.Z. keinen Verleih von portablen Empfängergeräten.

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Veranstaltungen

AtemNoten

Theater Casino Zug

AtemNoten

Sie spielt und schafft scheinbar spielend die kompliziertesten Klavierkonzerte – auf dem Akkordeon. Er lauscht und ist fasziniert.

09.04.2025  |  19:30 Uhr