Zürcher Sing-Akademie

© Tor Søreide

Als symphonischer Chor und A-cappella-Ensemble hat sich die Zürcher Sing-Akademie durch ihre musikalische und künstlerische Flexibilität sowie durch ihre inspirierenden Auftritte längst ihren Platz unter Europas professionellen Chören erarbeitet. Seit seiner Gründung im Jahre 2011 kann das Schweizer Ensemble auf die Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Spitzendirigenten wie Giovanni Antonini, Daniel Barenboim, Bernard Haitink, Pablo Heras-Casado, René Jacobs, Paavo Järvi, Kent Nagano, Sir Roger Norrington, Jonathan Nott oder David Zinman zurückblicken.

Tourneen führten den Chor nach Deutschland, Italien, Israel, in die Niederlande, in den Libanon, nach Taiwan und China sowie in diverse Hauptstädte Europas. Neben der langjährigen engen Partnerschaft mit dem Tonhalle-Orchester Zürich arbeitet der Chor mit verschiedenen ausgezeichneten Klangkörpern wie dem Freiburger Barockorchester, dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Kammerorchester Basel, dem Musikkollegium Winterthur, der Hofkapelle München oder dem Barockorchester La Scintilla.

Die Zürcher Sing-Akademie präsentiert ausserdem regelmässig A-cappella–Programme; ein Schwerpunkt liegt dabei auf Werken von Schweizer Komponisten. Mit der Vergabe von Kompositionsaufträgen und Uraufführungen leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Chorlandschaft. Seit der Saison 2017/18 ist Florian Helgath Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Zürcher Sing-Akademie.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Kontakt

Zürcher Sing-Akademie
Tödistrasse 46
8002 Zürich
+41 (0)43 344 56 60
pr@sing-akademie.ch

Veranstaltungsort(e)

Französische Kirche


Adresse:

Zeughausstrasse 8
3011 Bern


Kirche Enge


Adresse:

Bluntschlisteig
8002 Zürich

Erreichbarkeit:

S-Bahn/Tram/Bus Bahnhof Enge


Kirche Fraumünster


Das Fraumünster ist u.a. bekannt wegen der Chagallfenster und der schönen Konzertreihen.


Adresse:

Münsterplatz
8001 Zürich

Erreichbarkeit:

Nahe Paradeplatz (Tramlinien 2, 6, 7, 8, 9, 11, 13) 


Kirche Neumünster Zürich


Die Kirche Neumünster wurde 1839 eröffnet und gilt zu den bedeutensten reformierten Sakralbauten der Stadt Zürich. Die alte Tonhalle Orgel ergänzt den klassizistischen Raum in idealer Weise. Der architektonisch und akustisch hervorragende Innenraum bietet eine phantastische Kulisse für Orgel-, Chor- und Orchesterkonzerte jeder Art.


Adresse:

Neumünsterallee 21
8008 Zürich

Erreichbarkeit:

Tram 11, Bus 33, Forchbahn: Hegibachplatz

Zugänglichkeit:

Die Kirche ist mit einem Rollstuhllift erschlossen und verfügt über Parkplätze für Behinderte.


Kirche St. Jakob am Stauffacher


Die Offene Kirche St. Jakob erwartet Sie im Zentrum Zürichs, beim Stauffacher, ca. 10 Minuten zu Fuss vom Hauptbahnhof.


Adresse:

Ecke Stauffacherstrasse / Badenerstrasse, Zürich. 
8004 Zürich

Erreichbarkeit:

Ecke Stauffacherstrasse / Badenerstrasse, Zürich. Mit den Trams Nr. 2, 3, 8, 9 und 14: Haltestelle Stauffacher.


Kirche St. Peter


Adresse:

St. Peterhofstatt
8001 Zürich
+41 (0)43 344 56 60
zuercher@sing-akademie.ch

Erreichbarkeit:

Die Kirche liegt in der Fussgängerzone links der Limmat, zwischen Bahnhofstrasse und Rathaus.

Zugänglichkeit:

Ein Lift ermöglicht Gehbehinderten den Zugang zu der Kirche.

Gastroangebot:

Viele Restaurants in unmittelbarer Nähe der Kirche.


Stadtkirche Winterthur


Die Stadtkirche steht im Herzen der Winterthurer Altstadt. Der romanisch-gotische Chor stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Innere der Kirche wurde von 1923-30 durch Paul Zehnder ausgemalt. Wichtigstes Ausstattungsteil der Kirche ist die Walcker-Orgel.


Adresse:

Kirchplatz
8400 Winterthur

Öffnungszeiten:

Für Besichtigungen ist die Kirche täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Zugänglichkeit:

Die Kirche ist rollstuhlgängig.


Tonhalle Maag


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich

Erreichbarkeit:

 Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Bevorstehende Veranstaltungen

"Les Concerts" - Händel in Rom: Zürcher Sing-Akademie und Orchestra la Scintilla (November)